Anzeige
22. September 2010, 19:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Privater Unfallschutz für Senioren wichtig

Für Senioren ist eine private Unfallversicherung besonders wichtig. Im Vordergrund steht für die meisten dabei eine gute finanzielle Absicherung. Die Hälfte der Senioren präferiert neben der finanziellen Komponente zusätzliche Lösungen, die Unabhängigkeit und Mobilität garantieren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von Personen ab 60 Jahren, die Forsa im Auftrag der Ergo Versicherung durchgeführt hat.

Seniorenheim-127x150 in Privater Unfallschutz für Senioren wichtig“Ein Unfall kann weitreichende Folgen haben. Folgen, die mit der Schwere der Verletzungen ebenso zusammenhängen wie mit dem eigenen Alter. Denn je älter man ist, desto wichtiger wird nach einem Unfall neben der finanziellen Sicherheit auch die Versorgung, die Aufrechterhaltung der Lebensqualität und die Möglichkeit, weiterhin aktiv am Leben teilzunehmen”, sagt Ergo-Versicherungs-Vorstand Jürgen Engel. “Unsere Studie zeigt, dass die Mehrheit der Senioren einen privaten Unfallschutz für wichtig und sinnvoll erachtet. Dennoch werden die aus einem Unfall resultierenden negativen Folgen oftmals noch verdrängt”, so Engel weiter.

In Deutschland werden jährlich mehr als acht Millionen Menschen Opfer eines Unfalls. Ein gutes Drittel der Betroffenen ist dabei über 50 Jahre alt. Laut Statistik stürzen Menschen über 65 Jahren durchschnittlich einmal im Jahr. Ein Zehntel dieser Stürze führt sogar zu schweren Verletzungen. Einen Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung gibt es für Senioren nicht. In der Freizeit und wenn man nicht mehr berufstätig ist besteht kein Unfallschutz. Damit ist eine private Absicherung für Senioren laut Ergo unverzichtbar.

Dieser Tatsache sind sich Senioren in Deutschland durchaus bewusst: 61 Prozent der Befragten halten eine private Unfallabsicherung für wichtig. Besonders Personen ab 70 Jahren sowie allein lebende Senioren glauben, dass ihnen nach einem Unfall niemand helfen würde und sie auf die Hilfe von professionellen Dienstleistern angewiesen wären.

Im Falle eines Unfalls denken 19 Prozent der Befragten spontan an professionelle Dienstleister, um sich gut versorgt zu wissen. “Um weiterhin aktiv und mobil zu sein, steht für Senioren die Genesung und Unterstützung nach einem Unfall im Vordergrund”, sagt Engel. Ein privater Unfallschutz bietet umfangreiche Hilfeleistungen, so genannte Assistance-Leistungen, an: Dazu zählen Hilfe- und Pflegeleistungen (beispielsweise Einkaufs- und Menüservice, Reinigung der Wohnung), Fahrdienste zu Ärzten, Behörden, zur Krankengymnastik und zu geplanten Familienfeiern. Am attraktivsten für Senioren ist laut Umfrage die Unterstützung durch einen Pflegeservice (37 Prozent), die Fahrdienste zur Krankengymnastik (29 Prozent) sowie die Reinigung von Wohnung und Wäsche (26 Prozent). Etwa die Hälfte der Senioren würde es begrüßen, wenn Assistance-Leistungen über ihre private Unfallversicherung abgedeckt wären, und wären auch bereit, einen Aufpreis zu zahlen. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] wichtig. Im Vordergrund steht für die meisten dabei eine gute finanzielle Absicherung. Die […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Privater Unfallschutz für Senioren wichtig | Mein besster Geldtipp — 23. September 2010 @ 01:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...