Axa-Kinderschutzpaket mit mehreren Bausteinen

Ebenfalls fester Bestandteil des Pakets sind Service-Leistungen. Dazu gehören Unternehmensangaben zufolge Präventionsmaßnahmen wie ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind ebenso wie eine Unterstützung im Notfall: Muss das Kind schnell im Krankenhaus stationär versorgt werden und wird dabei von den Eltern begleitet, organisiert Axa zum Beispiel eine Haushaltshilfe oder Kinderbetreuung für Geschwister.

Hinzu kommt die finanzielle Unterstützung für Eltern bis zu einer Dauer von sechs Monaten, wenn es durch die häusliche Pflege des Kindes zu einem Verdienstausfall kommt sowie die Übernahme der Beitragszahlung bei Tod oder Arbeitslosigkeit des Versicherungsnehmers

Der Leistungsfall ist laut Axa aufgrund von medizinischen Kriterien eindeutig festgelegt: Das Kinderschutzpaket bietet Versicherungsschutz bei einer schweren Schädigung eines wichtigen Organs wie zum Beispiel Herz, Leber oder Lunge oder ab einer 50-prozentigen Invalidität nach einem Unfall. Die Versicherung leistet darüber hinaus auch beim Verlust von Grundfähigkeiten (Sehen, Hören, Sprechen et cetera) sowie bei der Einstufung in eine Pflegestufe (ab Stufe I) in der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Bei der Entwicklung des Produkts hat sich Axa eigenen Angaben zufolge nicht nur auf Marktforschung zu den Bedürfnissen junger Familien gestützt – auch ein Dialog mit unabhängigen Experten im Bereich der Familienberatung sei maßgeblich gewesen. So habe die Deutsche Familienstiftung die Leistungen und Services mit ihren Erfahrungen über die besonderen Bedürfnisse von Familien abgeglichen und empfehle das Produkt. (te)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel