7. April 2011, 12:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo Direkt startet erfolgreich mit neuer Marke

Die vor gut einem Jahr aus den Karstadt Quelle Versicherungen hervorgegangene Ergo Direkt hat Gewinn und Beitragseinnahmen 2010 deutlich steigern können. Mit einem Jahresüberschuss von 40,7 Millionen Euro sei das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt worden, teilt der Direktversicherer mit.  

Endreskqv-127x150 in Ergo Direkt startet erfolgreich mit neuer Marke

Peter M. Endres

Der Markenwechsel habe den Geschäftserfolg somit nicht wie befürchtet negativ beeinflusst, freut sich Vorstandschef Peter M. Endres. Das Rekordergebnis sei auch darauf zurückzuführen, dass die Kosten für Werbemaßnahmen niedriger ausfielen, als zum Zeitpunkt des Markenwechsels zunächst erwartet.

Die Beitragseinnahmen der Ergo Direkt stiegen 2010 um 13,4 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Im Bereich Leben legten sie um 15,5 Prozent auf 932,9 Millionen Euro zu, in der Gesundheitssparte um 15,4 Prozent auf 265,5 Millionen Euro. Nur in der Sachversicherung sanken die gebuchten Bruttobeiträge um 1,1 Prozent auf 109,5 Millionen Euro.

Die Kundenzahl der Ergo-Tochter erhöhte sich auf über 4,4 Millionen, die Anzahl der Verträge stieg um neun Prozent auf knapp 7,1 Millionen.

Einen leichten Rückgang verbuchte der Versicherer beim Kapitalanlageergebnis, was mit “sehr volatilen Finanzmärkten” begründet wird. Das Nettoergebnis sank von 170,2 auf 156,1 Millionen Euro. Die laufenden Erträge erhöhten sich indes von 169,4 auf 178,5 Millionen Euro. (hb)

Foto: Ergo Direkt

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Senioren-Immobilien: Betreiber erobern den Markt zurück

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat sich am Markt für Senioren-Immobilien der Trend des letzten Jahres weiter verfestigt: Die Übernahmen von Betreibergesellschaften durch Private Equity-Gesellschaften sind deutlich zurückgegangen, die Zahl der Betreiber-Transaktionen ist stark gestiegen.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...