Nürnberger erweitert Schutz bei Vermögensschäden

Die Nürnberger hat die Tarife ihrer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung neu strukturiert, weitere Risiken eingeschlossen und gleichzeitig die Tarifbeiträge für viele Betriebsarten beziehungsweise Berufe gesenkt. Das hat der Versicherer heute gemeldet.

Nürnberger Tower
Nürnberger Tower

Da aufgrund der branchenspezifischen Tätigkeiten der Absicherungsbedarf sehr unterschiedlich ist, wil die Nürnberger nun passgenaue Lösungen für viele Betriebsarten bieten. Demnach gibt es speziell für folgende sechs Zielgruppen jetzt neue Konzepte: Kammerberufe (zum Beispiel Rechtanwalt, Steuerberater), „Rund ums Haus“ (zum Beispiel Immobilienmakler, -verwalter), Dienstleistungen für Unternehmen (zum Beispiel Personalberatung, Werbeagentur), Informationstechnologie (zum Beispiel EDV-Berater), Vereine/Stiftungen/Verbände (zum Beispiel Berufsverband, Kleingartenverein) sowie Sachverständige/Gutachter (zum Beispiel Kfz- oder Gebäude-Sachverständiger). Laut der Nürnberger gelte für alle Zielgruppen: In einem Vertrag können verschiedene Tätigkeiten kombiniert werden.

Wichtig sei vor allem, dass die Versicherungssumme in ausreichender Höhe gewählt werde. Die tariflichen Regelversicherungssummen betragen bis eine Million Euro, höhere Summen könnten jederzeit vereinbart werden. Außerdem seien viele Leistungsextras bei dem Versicherer zuschlagfrei inklusive, so unter anderem das Prüfen der Ansprüche durch Juristen, fünf Jahre Spätschadenschutz, wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt wird, oder Eigenschäden bei Vereinen und Verbänden. Der Schutz gilt laut der Nürnberger europaweit, auf Wunsch weltweit.

Eigenen Angaben zufolge hat der Versicherer nicht nur sein Leistungsspektrum erweitert, sondern auch die Tarifbeiträge abgesenkt und Selbstbeteiligungen gestrichen. Sollte der Kunde dennoch eine Selbstbeteiligung vereinbaren, werde der Beitrag entsprechend günstiger. Weitere Nachlässe seien möglich für Existenzgründer, bei Nebentätigkeit oder dreijähriger Laufzeit. Ein spezielles Angebot halte die Nürnberger für IT-Betriebe und Kfz-Sachverständige vor: Sie können die Vermögensschaden- mit der Betriebs-Haftpflichtversicherung in einem Vertrag kombinieren und damit zu einem niedrigeren Preis abschließen. (te)

Foto: Nürnberger

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.