2. November 2011, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vergleichsstudie: Kfz-Bestandsprämien steigen stärker als Neutarife

Neutarife in der Kfz-Versicherung steigen in diesem Jahr deutlich geringer an als Bestandstarife. Das ergab eine Auswertung des Online-Portals Transparo. Laut Studie lohne sich ein Versicherungswechsel daher jetzt besonders.

Auto-geld-preis-euro-127x150 in Vergleichsstudie: Kfz-Bestandsprämien steigen stärker als NeutarifeAutofahrer, die dieses Jahr zum 1. Januar 2012 ihre Versicherung wechseln, zahlen im Mittel nur 1,4 Prozent mehr als jene, die vor einem Jahr eine neue Police abgeschlossen haben. Dies teilt Transparo, die Marke von Aspect Online, mit. Die Vertriebsplattform ist im Besitz der Versicherungsunternehmen HDI Direkt, HUK-Coburg und WGV.

Bestandskunden kommen nach Angaben von Transparo weniger glimpflich davon: „Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Verbraucher, die ihre Kfz-Versicherung wechseln, im Vergleich zu den vergangenen Jahren rasant ansteigen wird. Preissprünge für Bestandskunden in der von den Versicherern angekündigten Größenordnung geben allen Grund dazu“, sagt Transparo-Vorstand Wolfgang Schütz.

Dagegen erreiche die Preisentwicklung bei den Neukundentarifen nicht einmal das Inflationsniveau. Die durchschnittliche Prämie ist für Wechsler in der Haftpflichtversicherung im Vergleich zum Vorjahr sogar um 1,2 Prozent gesunken, einen leichten Anstieg gibt es laut Auswertung in der Vollkasko mit einem Plus von 0,7 Prozent. In der Teilkasko fällt der Preisanstieg mit 4,1 Prozent deutlich stärker aus.

Die aktuelle Auswertung beruht auf dem seit 2008 erhobenen „Carinda-Index“. Dieser basiert auf der sogenannten Car Insurance Database, die das Vergleichsportal Aspect Online in Kooperation mit Prof. Dr. Wolfgang Bischof von der Hochschule Rosenheim entwickelt hat.

Für die vorliegende Preisentwicklung wurden rund 88.000 Datensätze erfasst und analysiert. Statt anhand einzelner Versicherungsbeispiele die Preispolitik der Autoversicherer zu bewerten, wird beim Carinda-Index – ähnlich wie beim Verbraucherpreisindex – eine Mischung aus einer großen Menge von realen Kundenprofilen analysiert.

Der Index berücksichtige dabei alle wesentlichen Merkmale eines Kfz-Tarifs, also auch Effekte, die aus unterschiedlichen Schadenfreiheitsklassen, Kfz-Typklassen oder unterschiedlicher Verteilung von Haftpflicht und Kaskoversicherung resultieren. Damit sei gewährleistet, dass der Index die Preisentwicklung realistisch abbildet. (lk)

Transparo Preisentwicklungbeikfz Versicherungen 111102 in Vergleichsstudie: Kfz-Bestandsprämien steigen stärker als Neutarife

Foto: Shutterstock

Grafik: Transparo.de

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ersatzteile werden um fünf Prozent teurer: Treiben Hersteller die Preise?

Ersatzteile wie Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Kotflügel sind in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Zwischen August 2019 und August 2020 haben die Autohersteller die Preise im Schnitt um fast fünf Prozent erhöht, wie aus einer aktuellen Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht. Einige Ersatzteile wurden sogar noch teurer.

mehr ...

Immobilien

Studie: Homeoffice lässt Bürobedarf in Frankfurt sinken

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice infolge der Corona-Krise könnte laut einer Studie die Büronachfrage in Frankfurt einbrechen lassen. Mittelfristig werde der Flächenbedarf um 10 bis 14 Prozent des Bestands fallen, schätzt der Immobilienspezialist NAI Apollo. Im Extremfall werde der Rückgang 20 Prozent betragen, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Papier.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...