Cardea.life: Neue Assekuranz-Marke gestartet

Eine neue Marke bereichert seit Mitte August den deutschen Versicherungsmarkt: Hinter dem Unternehmen „Cardea.life“, das zunächst eine Existenzversicherung vertreibt, stehen der Rückversicherer Swiss Re, der Lebensversicherer Prisma Life, Liechtenstein und die Vertriebsgesellschaft fpb, Köln.

Neuheit_InnovationUm die Existenz der Menschen in allen Lebensphasen umfassend zu schützen, starte die neue Marke zunächst mit einem Multiriskprodukt (Mehrgefahrenprodukt), das fünf elementare Risiken des menschlichen Lebens absichert: Tod, Unfall, Pflegebedürftigkeit, schwere Krankheiten und Grundunfähigkeiten, teilen die drei Initiatoren mit. Darüber hinaus finden sich Präventionsprogramme und medizinische Assistanceleistungen im Angebot von Cardea.Life.

Die Aufgabenverteilung beschreiben die Gesellschaften so: Swiss Re soll für die Entwicklung von Versicherungsdeckungen zuständig sein; Prisma Life liefere die Produktlösungen, die technische Abwicklung der Versicherungsverträge und organisiere den Kundenservice; die fpb sei verantwortlich für den Vertrieb und die Belange der Makler.

„Um unseren ehrgeizigen Anspruch an eine neue Generation der Risikovorsorge realisieren zu können, haben wir das Know-how von drei Gesellschaften mit internationalen Erfahrungen zusammengebracht. In dieser Konstellation war es möglich, etwas Neues für den deutschen Markt zu entwickeln, das Kunden und Vermittlern einen Mehrwert bietet“, sagt Stefan Giesecke, Vorstand der fpb, der deutschen Vertriebstochter des angelsächsischen Versicherers Friends Provident International (FPI). (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.