Anzeige
Anzeige
29. August 2013, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ackermann verlässt Zurich

Josef Ackermann ist als Verwaltungsratsvorsitzender beim Schweizer Versicherungskonzern Zurich überraschend mit “sofortiger Wirkung” zurückgetreten. Er sei “zutiefst erschüttert vom unerwarteten Tod” des Zurich-Finanzchefs Pierre Wauthiers, erklärte Ackermann in einer Mitteilung der Zurich Insurance Group.

Josef Ackermann, ehemals Zurich

Josef Ackermann tritt mit sofortiger Wirkung bei Zurich zurück.

Wauthier, der 1996 zu Zurich gekommen war und im Oktober 2011 das Amt des Finanzchef übernommen hatte, nahm sich nach neuesten Erkenntnissen Anfang der Woche das Leben.

“Der unerwartete Tod Pierre Wauthiers hat mich zutiefst erschüttert. Ich habe Grund zur Annahme, dass die Familie meint, ich solle meinen Teil der Verantwortung hierfür tragen, ungeachtet dessen, wie unbegründet dies objektiv betrachtet auch sein mag”, wird Ackermann am Donnerstag zitiert. Er sehe daher eine “weitere erfolgreiche Führung des Verwaltungsrates zum Wohle der Zurich in Frage gestellt”.

“Jegliche Rufschädigung zu Lasten von Zurich vermeiden”

Den sofortigen Rücktritt von allen seinen Funktionen, begründete der ehemalige Deutsche-Bank-Chef damit, dass er “jegliche Rufschädigung zu Lasten von Zurich” vermeiden wolle. Ackermann wechselte im Frühjahr 2012 zum Zurich-Konzern.

Tom de Swann tritt Ackermann-Nachfolge an

In der Mitteilung heißt es weiter, dass der Verwaltungsrat Ackermanns Entscheidung respektiere und diese mit größtem Bedauern angenommen habe. Der stellvertretende Verwaltungsratspräsident Tom de Swaan soll die Funktion des amtierenden Verwaltungsratspräsidenten übernehmen. (lk)

Foto: Zurich Insurance Group

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...