Anzeige
31. Dezember 2014, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Flexibel und individuell – so geht Altersvorsorge ab heute”

Cash. sprach mit Olaf Axel Engemann, Leiter Direktion unabhängige Vertriebspartner der Generali Versicherung AG, über das Potenzial von Indexpolicen und die Merkmale der hauseigenen Produkte.

Indexbeteiligung

Olaf Engemann: “Eine lange Ansparphase senkt die erforderlichen Aufwendungen und erhöht die Renditechancen.”

Cash.: Kunden hatten bislang die Wahl zwischen klassischen Lebens- und Rentenversicherungen einerseits und Policen mit Fondsbindung andererseits. Wo kann die indexgebundene Einmalbeitragspolice innerhalb dieses Spektrums verortet werden?

Engemann: Unsere Rente Chance Plus zählt zu den klassischen Produkten, denn die Generali investiert hier ausschließlich die Überschussbeteiligung in den Kauf einer Indexpartizipation auf den Euro Stoxx 50. Anders verhält es sich bei unserem neuen Produkt Rente Profil Plus. Hier zahlt der Kunde einen monatlichen Beitrag und entscheidet, wie viel Prozent seiner eingezahlten Beiträge er am Ende der Laufzeit garantiert wiederhaben möchte.

Ähnlich wie in der Rente Chance Plus werden auch bei dem neuen Produkt ausschließlich die Überschüsse in Indexpartizipationen investiert. Abhängig von der Höhe des Beitragsgarantieniveaus kann der Kunde bis zur vollen Höhe seines Sparbeitrags auch in Fonds investieren und erhöht damit entsprechend seine Renditechancen.

Wir sprechen also von einem Mix aus fondsgebundener Rentenversicherung, Beitragsgarantie und Indexbeteiligung. Eine strenge Zuordnung ist bei diesen modernen Altersvorsorgeprodukten nicht mehr möglich.

Das Einmalbeitragsgeschäft ist in der Branche zuletzt deutlich angezogen. Rechnen Sie nicht zuletzt angesichts der bevorstehenden Rechnungszinsabsenkung mit wachsenden Abschlusszahlen für Ihre Rente Chance Plus?

Der Renditeausblick bei unserer Rente Chance Plus ist die Indexbeteiligung – weniger der garantierte Rechnungszins. Kunden, die einen Einmalbeitrag für ihre Altersvorsorge investieren möchten, ohne Verlustrisiko und mit höheren Renditechancen als bei klassischen Lebens- und Rentenversicherungen, wählen die Rente Chance Plus.

Unser Einmalbeitragsgeschäft ist auf einem normal hohen Niveau, vergleichbar mit dem der letzten Jahre. Einen sogenannten Schlussverkaufseffekt zum Jahresende 2014 aufgrund der Rechnungszinsabsenkung haben wir nur in geringem Maße gespürt.

Seite zwei: “Stets positive maßgebliche Indexentwicklung verbuchen”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...