Anzeige
19. Dezember 2014, 09:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die empfehlenswertesten privaten Krankenversicherer

In einem aktuellen Rating hat das Analysehaus Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) die Unternehmensqualität von 34 privaten Krankenversicherungsunternehmen untersucht.

private Krankenversicherer

In seinem Rating zeigt das IVFP die besten Krankenversicherungsunternehmen auf dem deutschen Markt.

Auf dem ersten Platz des Rankings landet die Alte Oldenburger Krankenversicherung mit 1,1 Punkten. Auf Platz zwei folgt die Signal Krankenversicherung mit einer Bewertung von 1,2 Punkten. Den dritten Rang teilen sich mit jeweils 1,5 Punkten der Debeka Krankenversicherungsverein und der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein. Auch die Hallesche und die Provinzial finden sich auf den vorderen Plätzen wieder.

Ertragskraft erhält höchste Gewichtung

Im Rahmen seiner Analyse hat das IVFP folgende Hauptkriterien bewertet: Die Unternehmensstabilität wurde mit 17,5 Prozent gewichtet, die Sicherheit mit 30 Prozent und der Markterfolg mit 15 Prozent.

Eine besondere Bedeutung kommt der Ertragskraft zu, die mit einer Gewichtung von 37,5 Prozent in das Ranking eingeflossen ist.

private Krankenversicherer

Quelle: Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP)

Laut der Studienautoren sei es in der privaten Krankenversicherung (PKV) besonders wichtig, dass der Versicherer bestimmte betriebswirtschaftliche Kennzahlen erfülle, da die PKV für den Versicherten in der Regel eine Beziehung auf Lebenszeit darstelle und ein nachhaltiger und stabiler Beitragsverlauf für diesen von zentraler Bedeutung sei.

Ausschließlich “Hard Facts” bewertet

Für die Analyse PKV-Unternehmensqualität werden laut IVFP ausschließlich “Hard Facts” bewertet. Dies bedeutet, dass sich diese aus objektiv überprüfbaren Daten wie den Zahlenwerken beziehungsweise dem Konzernbericht der betrachteten Versicherer, öffentlich zugänglichen Quellen und von den Unternehmen selbst gemeldete internen Quellen ergeben. (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...