6. Januar 2014, 08:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zusatzversicherungen als Ersatzmotor

Während die private Krankenvollversicherung mit Abwanderungstendenzen zu kämpfen hat, stehen die Zeichen in der Krankenzusatzversicherung auf Wachstum.

Zusatzversicherung

Experte Oliver Gaedeke sagt, Anbieter von privaten Krankenzusatzpolicen sollen über gesetzliche Versorgungslücken aufklären.

Die lange Zeit so wachstumsverwöhnte private Krankenversicherung (PKV) hat im Jahr 2012 Bestandsverluste in der Vollkostenversicherung hinnehmen müssen – erstmals seit 40 Jahren, wie der Branchendienst map-report zu berichten weiß.

Schrumpfender Bestand an Vollversicherten

So schrumpfte der Bestand an Vollversicherten zu Ende 2012 immerhin um die Größe einer ansehnlichen Kleinstadt: Unterm Strich gab es im Vergleich zu 2011 knapp 20.000 weniger Privatversicherte, die Gesamtzahl betrug damit 8,92 Millionen.

In Prozenten ausgedrückt ergibt dies einen Rückgang von 0,22 Prozent – was bestenfalls als Stillstand durchgehen könnte. Wie im map-report vom November nachzulesen ist, verzeichneten 13 von 32 untersuchten PKV-Unternehmen – also beinahe jedes zweite – Bestandsverluste zu Ende 2012.

Central mit größtem absoluten Rückgang

Dabei musste die Central mit einem negativen Saldo von 76.800 Versicherten den größten absoluten Rückgang hinnehmen – die Generali-Tochter verlor damit binnen eines Jahres rund 16 Prozent ihrer Vollversicherungskunden.

Dahinter folgen mit großem Abstand die UKV mit einem Minus von 3,3 Prozent, Münchener Verein (minus 2,9 Prozent) sowie Bayerische Beamten (minus 2,7 Prozent) – alle übrigen Versicherer verloren weniger als zwei Prozent ihrer Bestandskunden oder konnten sogar zulegen – doch nur der Mecklenburgischen und der Hanse Merkur gelang ein zweistelliger Zuwachs (plus 19,5 Prozent beziehungsweise 11,6 Prozent).

Absatztreiber Versorgungslücken

Doch es gibt auch gute Nachrichten für die PKV: So machte sich der Aderlass im Bestand nur bedingt in den Beitragseinnahmen bemerkbar. Weniger Erträge verbuchten nur die Central (minus 71,4 Millionen Euro), Inter (minus 7,2 Millionen Euro) und die Landeskrankenhilfe (minus 3,2 Millionen Euro).

map-report-Herausgeber Manfred Poweleit schüttet jedoch sogleich Wasser in den Wein: “Bei Berücksichtigung der demografischen Entwicklung, der nicht zu erwartenden politischen Unterstützung und des medialen Dauerfeuers könnte sich der dieser Trend in den kommenden Jahren ausweiten”, konstatiert der Analyst.

Seite zwei: “Hübsche kleine Schwester” Krankenzusatzversicherung

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Bei der schlechten Beratung bei der PKV (wie ich es leider erleben durfte), wundert mich der Aderlass bei der Vollversicherung nicht. Meine Versicherung werde ich im Bekanntenkreis keinesfalls weiterempfehlen, sondern zu einem Versicherungsabschluss sogar abraten.

    Kommentar von Michael Schünemann — 7. Januar 2014 @ 20:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...