Anzeige
16. Oktober 2015, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler startet mit Nettotarifen

Die Basler Lebensversicherungs-AG stellt in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge seit Anfang Oktober Nettotarife zur Verfügung, die keinerlei Abschluss- und Vertriebskosten enthalten. Der Versicherer will mit dem neuen Angebot die Attraktivität des Produktportfolios für Makler und Kunden erhöhen.

Nettotarife: Basler erweitert Angebot

Markus Jost, Basler: “Mit Nettotarifen erhöhen wir die Attraktivität unseres Produktportfolios für Makler und Kunden.”

Wie die Basler mitteilt, werden die Basisrente “Basler BasisRente Invest”, die private Rente “Basler PrivatRente Invest” sowie die Direktversicherung “BetriebsRente Invest” als Nettorarife angeboten.

Höhere Sparleistung und Transparenz

Aus Kundensicht spreche für Nettotarife, dass die Ansparleistung vom ersten Versicherungstag an höher sei, so der Versicherer. Zudem sind demnach Tarife ohne Abschluss- und Vertriebskosten von der Kostenseite sehr transparent.

Die Nettotarife der Basler können ausschließlich über den Makler-Vertriebskanal erworben werden. Der Versicherer betont, dass das Nebeneinander von Brutto- und Nettotarifen ausdrücklich gewünscht ist.

“Mit Nettotarifen erhöhen wir die Attraktivität unseres Produktportfolios für Makler und Kunden. Unsere Makler können frei wählen, welches Vergütungsmodell sie ihren Kunden anbieten möchten”, sagt Markus Jost, Mitglied des Vorstands der Basler Versicherungen. (jb)

Foto: Basler

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...

Investmentfonds

DJE vergrößert Vetriebsteam deutlich

Der Vermögensverwalter DJE baut sein Vertriebsteam mit drei neuen Spezialisten massiv aus. Damit setzen die Oberbayern für das Firmenwachstum starke neue Akzente.

mehr ...

Berater

JDC Group: Plus bei Umsatz und Ergebnis

Der Wiesbadener Finanzdienstleister JDC Group hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Maßgeblicher Treiber der positiven Entwicklung war laut JDC der Geschäftsbereich Advisortech. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet der Vorstand eine “nachhaltig positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung”.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...