Standard Life Deutschland steigert Neugeschäft

Die deutsche Niederlassung des britischen Lebensversicherers mitteilt, konnte Standard Life Deutschland im vergangenen Geschäftsjahr bei laufenden und Einmalbeträgen zulegen. Hierzu habe unter anderem die Verabschiedung des LVRG beigetragen.

Richard Stevenson: „Kunden suchen mehr denn je nach Lösungen, mit denen sie auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen erwirtschaften können.“

„Wir blicken auf ein sehr gutes zweites Halbjahr zurück. Wir haben sicherlich davon profitiert, dass nach Verabschiedung des Lebensversicherungsreformgesetzes und der Ankündigung der Garantiezinssenkung noch stärker über die Zukunftsfähigkeit klassischer deutscher Versicherungsprodukte diskutiert wird“, sagt Richard Stevenson, Chief Executive Officer von Standard Life Deutschland.

Positive Entwicklung bei bAV

„Kunden suchen mehr denn je nach Lösungen, mit denen sie auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen erwirtschaften können. Hier sind wir mit unseren investmentorientierten Produkten hervorragend positioniert“, so Stevenson weiter. Laut Standard Life Deutschland stiegen die laufenden Beiträge gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht auf 63,9 Millionen Euro (2013: 61,9 Millionen Euro), die Einmalbeiträge sogar um knapp 41 Prozent auf 103,0 Millionen Euro (2013: 73,1 Millionen Euro).

Insgesamt erreichte der Lebensversicherer ein APE-Ergebnis (laufende Beiträge eines Jahres plus ein Zehntel der Einmalbeiträge) von 74,2 Millionen Euro und übertraf damit den Vorjahreswert um 7,4 Prozent (2013: 69,1 Millionen Euro). Sehr positiv entwickelte sich laut Standard Life Deutschland im abgelaufenen Jahr die betriebliche Altersversorgung (bAV).

Leichtes Plus bei der privaten Altersvorsorge

Hier konnte der Versicherer ein APE von 17,9 Millionen Euro verbuchen und lag damit um 17 Prozent über dem Vorjahreswert von 15,3 Millionen Euro. Besonders hohe Zuwächse habe es zudem im Bereich der Gruppendirektversicherung gegeben, wo das APE mit 6,8 Millionen Euro das Vorjahresergebnis um 30 Prozent übertraf (2013: 5,2 Millionen Euro).

[article_line]

In der privaten Altersvorsorge meldet Standard Life Deutschland ein APE von 46 Millionen Euro, das sechs Prozent über dem Vorjahresergebnis liegt (2013: 43,4 Millionen Euro). Auch hier zeigte sich demnach die positive Entwicklung bei Einmalbeiträgen, die um 52 Prozent auf 71,6 Millionen Euro zulegten (2013: 47,1 Millionen Euro). (jb)

Forto: Shutterstock / Standard Life Deutschland

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.