Anzeige
19. Februar 2015, 08:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Im Zeitalter des Mikro-Zinses

Infolge des Anleihe-Ankaufprogramms der Europäischen Zentralbank müssen Neukunden in der Lebensversicherung mit weiter fallenden Erträgen rechnen. Die Branche ist aufgerufen, ihr Produktangebot mit neuen Konzepten voranzubringen.

stoxx europe

Seit dem historischen 22. Januar 2015 ist die Wahrscheinlichkeit, dass aus der anhaltenden Niedrigzinsphase eine dauerhafte Niedrigzinsphase wird, sprunghaft gestiegen.

Als Wolfgang Schäuble an einem kalten Januartag auf dem Neujahrsempfang des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin sprach, konnte man förmlich spüren wie sich seine Worte, wie ein warmer Mantel um die 200 geladenen Zuhörer legte.

“Geldpolitik kann kein Wachstum schaffen”

Und als der Satz “Geldpolitik kann kein Wachstum schaffen” fiel, dürfte dem Gastgeber des Abends besonders warm ums Herz gewesen sein. Denn noch am Vortag hallten dem GDV-Präsidenten Dr. Alexander Erdland sehr kalte Worte aus dem weit entfernten Frankfurt entgegen. An besagtem Tag erklärte EZB-Präsident Mario Draghi seine Maßnahmen zur Rettung des Abendlandes.

Der Chef der Europäischen Zentralbank verkündete, dass die EZB ab März bis Ende September 2016 monatlich für 60 Milliarden Euro Staatsanleihen und andere Wertpapiere aus den Euroländern aufkaufen wird.

Ob die Maßnahmen zum Erfolg führen, ist selbst in der Bundesregierung umstritten, wie nicht zuletzt die kritischen Worte von Bundesfinanzminister Schäuble zeigen.

EZB bringt Branche in Zugzwang

Die Reaktion der deutschen Versicherungswirtschaft auf Draghis Pläne lässt sich dann auch mit “Entsetzen” recht treffend zusammenfassen. Denn seit dem historischen 22. Januar 2015 ist die Wahrscheinlichkeit, dass aus der anhaltenden Niedrigzinsphase eine dauerhafte Niedrigzinsphase wird, sprunghaft gestiegen.

Seite zwei: “Frontalangriff gegen die deutschen Sparer”

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...