Anzeige
12. August 2015, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Zinszusatzreserve muss modifiziert werden”

Cash. sprach mit Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische, über kuriose Folgen der Niedrigzinsphase und eine mögliche Reform der Zinsszusatzreserve.

Zinszusatzreserve

“Wir finden Aktien sehr spannend, dennoch haben wir unseren Bestand in diesem Jahr eher noch abgebaut.”

Cash.: Die Niedrigzinsphase ist nach wie vor das bestimmende Thema in der Lebensversicherung, das die Verantwortlichen umtreibt. Wie nehmen Sie die Lage derzeit wahr?

Schneidemann: Das Kuriose ist ja, dass durch die Niedrigzinsphase die Kapitalerträge der einzelnen Gesellschaften eigentlich durchweg sehr hoch sind, weil die Rentenpapiere an Wert gewinnen. Die Frage ist: Wie werden die Gewinne jetzt eingesetzt? Denn die heutigen Gewinne sind eine Belastung für die Zukunft. Wir haben deshalb konsequent Risiken abgebaut. Zudem hat die Bayerische Leben den großen Vorteil, das sie nur einen durchschnittlichen Rechnungszins von 2,4 Prozent in den Büchern hat, während es im Markt über drei Prozent sind. Es kommt uns zugute, dass wir ein relativ junges Unternehmen sind und schon lange auf fondsgebundenes und biometrisches Geschäft setzen. Auf diese Weise haben wir die Erträge jetzt, ohne in der Zukunft die großen Belastungen zu haben – und das gibt uns natürlich auch mehr Freiheit in der Kapitalanlage.

In den letzten Jahren hat die Bayerische vor allem in ihren Immobilien-Bestand investiert. 2013 machten sie zehn Prozent der gesamten Kapitalanlagen aus. Wo stehen Sie heute?

Wir sind große Freunde von Immobilien. Gleichwohl haben wir unsere Quote auf knapp acht Prozent reduziert. Mit dieser Größenordnung fühlen wir uns wohl, zumal wir damit immer noch über dem Marktschnitt liegen. Wir konzentrieren uns speziell auf Wohnimmobilien in München, denn hier kennen wir uns sehr gut aus. Derzeit investieren wir beispielsweise in ein Projekt in Moosach – das ist in diesen Zeiten äußerst attraktiv und wir schaffen gleichzeitig neuen, bezahlbaren Wohnraum.

Seite zwei: “Prinzipiell bin ich ein Befürworter der Zinszusatzreserve”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Neues Kundenverhalten durch Digitalisierung

Baufinanzierung, Geburt, Vermögensübertragung: Bei komplexen Fragestellungen und neuen Problemen benötigen Kunden beratende Unterstützung. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...

Immobilien

Büroimmobilien: Hohe Nachfrage, sinkende Spitzenrenditen

Deutsche Büroimmobilien sind laut CBRE nach wie vor die begehrteste Anlageklasse deutscher und internationaler Investoren. Inbesondere an B-Standorten wurde ein starker Zuwachs des Transaktionsvolumens registriert.

mehr ...

Investmentfonds

EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf

Der Europäische Rechnungshof sieht Mängel bei der EZB-Bankenaufsicht. Demnach fehlen der für die Kontrolle zuständigen Europäischen Zentralbank (EZB) objektive Kriterien zur Beurteilung, wann eine Bank sich in einer Krisensituation befinde.

mehr ...

Berater

Bafin veröffentlicht Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb”

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat den Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb” zur öffentlichen Konsultation auf ihrer Internetseite eingestellt. Stellungnahmen zum Entwurf nimmt die Aufsichtsbehörde bis zum 21. Februar 2018 entgegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium steigert Platzierung 2017 um 25 Prozent

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und Wechselkoffer, hat im Jahr 2017 eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht. Das ist gegenüber 2016 eine Steigerung von über 25 Prozent.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...