Anzeige
12. August 2015, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Zinszusatzreserve muss modifiziert werden”

Cash. sprach mit Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische, über kuriose Folgen der Niedrigzinsphase und eine mögliche Reform der Zinsszusatzreserve.

Zinszusatzreserve

“Wir finden Aktien sehr spannend, dennoch haben wir unseren Bestand in diesem Jahr eher noch abgebaut.”

Cash.: Die Niedrigzinsphase ist nach wie vor das bestimmende Thema in der Lebensversicherung, das die Verantwortlichen umtreibt. Wie nehmen Sie die Lage derzeit wahr?

Schneidemann: Das Kuriose ist ja, dass durch die Niedrigzinsphase die Kapitalerträge der einzelnen Gesellschaften eigentlich durchweg sehr hoch sind, weil die Rentenpapiere an Wert gewinnen. Die Frage ist: Wie werden die Gewinne jetzt eingesetzt? Denn die heutigen Gewinne sind eine Belastung für die Zukunft. Wir haben deshalb konsequent Risiken abgebaut. Zudem hat die Bayerische Leben den großen Vorteil, das sie nur einen durchschnittlichen Rechnungszins von 2,4 Prozent in den Büchern hat, während es im Markt über drei Prozent sind. Es kommt uns zugute, dass wir ein relativ junges Unternehmen sind und schon lange auf fondsgebundenes und biometrisches Geschäft setzen. Auf diese Weise haben wir die Erträge jetzt, ohne in der Zukunft die großen Belastungen zu haben – und das gibt uns natürlich auch mehr Freiheit in der Kapitalanlage.

In den letzten Jahren hat die Bayerische vor allem in ihren Immobilien-Bestand investiert. 2013 machten sie zehn Prozent der gesamten Kapitalanlagen aus. Wo stehen Sie heute?

Wir sind große Freunde von Immobilien. Gleichwohl haben wir unsere Quote auf knapp acht Prozent reduziert. Mit dieser Größenordnung fühlen wir uns wohl, zumal wir damit immer noch über dem Marktschnitt liegen. Wir konzentrieren uns speziell auf Wohnimmobilien in München, denn hier kennen wir uns sehr gut aus. Derzeit investieren wir beispielsweise in ein Projekt in Moosach – das ist in diesen Zeiten äußerst attraktiv und wir schaffen gleichzeitig neuen, bezahlbaren Wohnraum.

Seite zwei: “Prinzipiell bin ich ein Befürworter der Zinszusatzreserve”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...