Abrechnungsbetrug in der Pflege: Bundesregierung will schärfere Kontrollen

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach bestätigte im ARD-„Morgenmagazin“: „Im Bereich der Krankenkassen, die also die Intensivpflege organisieren, da darf überhaupt nicht unangemeldet überprüft werden.“ Das müsse dringend geändert werden. Er hoffe, dass dies noch in der laufenden Legislaturperiode geändert werde. Die Patienten und auch die Angehörigen hätten einen Anspruch darauf.

Lauterbach: Es wird viel kontrolliert, aber oft das Falsche

Der „Passauer Neuen Presse“ (Montag) sagte Lauterbach: „Im Pflegebereich stehen wir grundsätzlich vor dem Problem, dass zwar viel kontrolliert wird, aber oft das Falsche.“ Nötig seien unangemeldete und gezielte Prüfungen der Qualität der Leistungen und Abrechnungen, aber auch der Identitäten des Pflegepersonals. „Es muss sichergestellt werden, dass das, was im Pflegeheim passiert, auch mit dem übereinstimmt, was auf dem Papier steht.“

Der innenpolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Stephan Mayer, verlangte gesetzliche Grundlagen, um „unangemeldet Kontrollen bei ambulanten Pflegediensten vornehmen zu können“.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.