17. Februar 2016, 14:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bitkom: Versicherer und Autobranche bringen Big Data voran

In Deutschland setzen laut einer Studie vor allem Versicherer und die Automobilindustrie auf die intelligente Analyse von großen Datenmengen. Damit gehörten sie zu dem Vorreitern beim Thema “Big Data”, erklärte der Digitalverband Bitkom am Mittwoch.

Big Data: Versicherer und Autobranche vorn

Die Auswertung großer Datenmengen aus verschiedenen Quellen gehört zu den zentralen Trends der IT-Branche.

Mit jeweils 21 Prozent nutzen die beiden Branchen neue Formen der Datenanalyse, so das Ergebnis der repräsentativen Bitkom-Studie. Auf dem dritten Platz rangiert die Chemie- und Pharma-Industrie mit 20 Prozent, gefolgt vom Energiesektor (19 Prozent), der Telekommunikationsbranche (16 Prozent), dem Handel (14 Prozent) und den Banken (13 Prozent). Die Elektronik- und IT-Industrie selbst liegt auf dem achten Platz mit 12 Prozent, Schlusslichter sind der Studie zufolge die Transport- und Logistikbranche (2 Prozent) sowie die Medienbranche (1 Prozent).

Unternehmen hoffen auf neue Geschäftsmodelle

Die Auswertung großer Datenmengen aus verschiedenen Quellen gehört zu den zentralen Trends der IT-Branche. Unternehmen erhoffen sich davon unter anderem die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und eine bessere Analyse von Marktchancen und Kundenverhalten.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Corona-Warn-App: Jeder dritte Erwachsene nutzt sie

Jeder dritte Bundesbürger ab 18 Jahren hat den eigenen Angaben zufolge die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf seinem Handy installiert. Weitere 19 Prozent wollen diese in Zukunft „wahrscheinlich“ (fünf Prozent) oder „vielleicht“ (14 Prozent) noch installieren. Damit steht gut die Hälfte der erwachsenen Bundesbürger der vor rund zwei Monaten gestarteten Warn-App positiv oder zumindest aufgeschlossen gegenüber.

mehr ...

Immobilien

Neues BGH-Urteil zu Modernisierungskosten

Der BGH stellt klar: Instandhaltungsanteil muss von Modernisierungskosten abgezogen werden. Der Mieterbund begrüßt Urteil als längst überfällig.

mehr ...

Investmentfonds

Gold: Langjähriger Aufwärtstrend angebrochen

Gold hat preislich einen Meilenstein erreicht. Auch Silber ist eine hochwertige Anlage. Wie es mit mit den Edelmetallen langfristig weitergeht.

mehr ...

Berater

Coronavirus: EU-Kommission veröffentlicht Vorschläge für den Kapitalmarkt

Die Europäische Kommission hat am 24. Juli ein Maßnahmenpaket veröffentlicht, das Teil ihrer Strategie für eine Erholung der Kapitalmärkte von den Folgen der Corona-Krise ist. Mit dem Paket passt die EU-Kommission die europäische Prospektverordnung (Prospekt-VO)‚ die zweite europäische Finanzmarktrichtlinie (Markets in Financial Instruments Directive II – MiFID II) und die Verbriefungsvorschriften gezielt an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Vertrags-Detail: Wer wenig investiert, bekommt sein Geld unter Umständen als erster zurück.

mehr ...

Recht

Studie: Sollte Mietendeckel kippen, drohen hohe Rückzahlungen

In Berlin sind die Unterschiede zwischen der Marktmiete und der Mietendeckelmiete inzwischen eklatant. Einer Studie der Hamburger Immobilienforschungsinstituts F+B zufolge drohen Mietern in Berlin Nachzahlungen von mehreren tausend Euro, sollte der Mietendeckel in der Bundeshauptstadt durch das Verfassungsgericht gekippt werden. 

mehr ...