Anzeige
7. April 2016, 10:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVK verteidigt Riester-Rente

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) warnt davor, Riester-Sparer mit Kritik an der staatlich geförderten Altersvorsorge zu vernsichern. Laut Angaben des Verbandes hatten Vertreter der Bundesregierung auf einer Tagung des Handelsblatts gefordert, die  staatliche Förderung einzustellen.

BVK verteidigt Riester-Rente

BVK-Präsident Michael H. Heinz: “Innerhalb weniger Jahre haben es die deutsche Versicherungswirtschaft und die Vermittlerschaft geschafft, 16,37 Millionen Menschen von dem Nutzen der Riester-Rente zu überzeugen.”

“Wir teilen überhaupt nicht die Kritik, dass die Altersvorsorge via Riester die Erwartungen nicht erfüllt hat”, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz. “Innerhalb weniger Jahre haben es die deutsche Versicherungswirtschaft und die Vermittlerschaft geschafft, 16,37 Millionen Menschen von dem Nutzen der Riester-Rente zu überzeugen. Da kann man nicht behaupten, dass diese wichtige Säule der Altersvorsorge nichts gebracht hat.”

Niedrigzins nagt an Altersvorsorge

Kritisch sehe der BVK indes das seit Jahren bestehende Niedrigzinsumfeld, welches an den Altersvorsorgeprodukten nagt. Deshalb seien auch immer weniger Bundesbürger bereit, für ihr Alter zu sparen und geben lieber ihre monatlichen Überschüsse für Konsumgüter heute aus, anstatt sie fürs Alter zurückzulegen, mahnt der Vermittlerverband.

“In dieser Situation mit neuen unausgereiften Konzepten wie ‘Deutschland- und Nahlesrente‘ zu jonglieren und damit die Verunsicherung der Bürger zu forcieren, ist fast schon fahrlässig”, sagt BVK-Präsident Heinz. “Besser wäre, die seit 2008 festgeschriebene Grundzulage von 154 Euro und die Kinderzulagen von 185 beziehungsweise 300 Euro zu erhöhen, sowie die Deckelung der steuerlichen Anerkennung der Höchstfördergrenze anzuheben.”

Mit wenigen Maßnahmen könnte man nach Ansicht des BVK die Attraktivität der Riester-Rente erhöhen und so Unentschlossene von der staatlich geförderten Altersvorsorge überzeugen. So sollte die Riester-Rente im Alter zum Schonvermögen zählen und bei individueller Bedürftigkeit im Alter nicht von den Sozialämtern angerechnet werden dürfen, empfiehlt der Verband. Zudem könnte demnach das Zulageverfahren “entbürokratisiert” werden. (jb)

Foto: BVK

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Korrekt; Anstatt ein an sich gutes System weiter zu verbessern, schwadronieren ein paar Selbstdarsteller dumm herum. Traurig.

    Kommentar von Nils Fischer — 8. April 2016 @ 09:56

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Mehr Zutrauen in die Altersvorsorge”

Das Vertrauen der Deutschen in ihre Altersvorsorge ist 2017 gegenüber dem Vorjahr wieder erkennbar gestiegen. Das zeigt der “Deutschland-Trend Vorsorge” des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), der einmal jährlich die Stimmung unter den Bürgern und ihre Vorsorgebereitschaft ermittelt.

mehr ...

Immobilien

Zahl der Baugenehmigungen stark gesunken

Trotz der starken Nachfrage nach Immobilien sinkt die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland weiter. Nach Einschätzung der Förderbank KfW hat sich jedoch ein Überhang an Zusagen aufgebaut.

mehr ...

Investmentfonds

Schwung von 2017 wirkt auch in 2018

Das globale Wirtschaftswachstum setzt sich 2018 fort. Auch wenn die Geldpolitik der großen Notenbanken weniger expansiv wird. Davon ist T. Rowe Price überzeugt, der Ausblick des Assetmanagers geht auf die verschiedenen Regionen ein und nennt Gründe für den Aufschwung.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

Emirates hält Airbus A380 am Leben

Das drohende Aus für den Airbus A380 scheint abgewendet. Die arabische Fluggesellschaft Emirates will bei dem europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern bis zu 36 weitere Exemplare des weltgrößten Passagierjets ordern.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...