Domcura und DFV intensivieren Zusammenarbeit

Wie der Kieler Assekuradeur mitteilt, haben Domcura und die DFV Deutsche Familienversicherung aus Frankfurt eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Von der produkt- und vertriebsseitigen Kooperation erhoffen sich die Unternehmen die Hebung weiterer Marktpotenziale.

Uwe Schumacher Domcura
Uwe Schumacher, Domcura: „Mit unserem Know-how als Assekuradeur und der Kompetenz der DFV als Risikoträger werden wir noch stärker als zuvor im Markt erfolgreich sein.“

Als Assekuradeur will Domcura im Segment der Krankenzusatzversicherungen – beispielsweise bei Zahntarifen – den Vermittler gestützten Vertrieb intensivieren. So solle das bestehende Krankenzusatz-Angebot weiter optimiert werden, um bewährte und neue Vertriebskanäle anzusprechen.

„Es freut uns sehr, dass wir unsere bereits seit 2011 währende Zusammenarbeit mit der DFV ausbauen. Mit unserem Know-how als Assekuradeur und der Kompetenz der DFV als Risikoträger werden wir noch stärker als zuvor im Markt erfolgreich sein“, kommentiert Uwe Schumacher, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei Domcura.

Domcura und DFV wollen Markt revolutionieren

„Nach fünf Jahren erfolgreicher und verlässlicher Partnerschaft mit der Domcura freuen wir uns besonders, dass wir diese im Rahmen unserer Vertriebsweiterentwicklung auf eine neue Ebene heben können. Gemeinsam werden wir mit innovativen Produkten und einer schlagfertigen Vertriebsstruktur den Vertrieb intensivieren und den Markt revolutionieren“, ergänzt Dr. Stefan M. Knoll, Vorsitzender des Vorstandes der DFV.

[article_line]

Die beiden Unternehmen arbeiten seit 2011 im Bereich der Pflegeversicherung zusammen. Im Jahr 2012 wurde die Kooperation auf das Segment der Krankenzusatzversicherungen erweitert. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.