21. April 2016, 11:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

Versicherer und Makler rechnen mit erheblichen Folgen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) auf den Vertrieb. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auch Solvency II wird nach Einschätzung der Befragten den Versicherungsvertrieb verändern.

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

Die deutsche Versicherungsbranche erwartet einen großen Einfluss der europäischen Regulierungen IDD und Solvency II auf den Vertrieb.

Als größte Herausforderung sieht die deutsche Versicherungsbranche der Befragung zufolge den wachsenden Compliance-Druck. Knapp dahinter rangieren demnach IT-Optimierung und Prozessdigitalisierung.

Für den “Branchenkompass Insurance 2015” haben die Marktforscher von forsa im Auftrag der Unternehmensberatung  Sopra Steria Consulting im Herbst 2015 Führungskräfte aus 70 der größten Versicherungs- und Maklergesellschaften Deutschland befragt.

IDD und Solvency II bereiten Sorge

Gut zwei Drittel der Versicherungen und 60 Prozent aller Makler glauben demanch, dass die Umsetzung der IDD in nationales Recht den größten Einfluss auf die Vertriebsorganisationen haben wird. 30 Prozent der Befragten rechnet sogar kurzfristigen Prozessanpassungen.

Auch der Einfluss des EU-Aufsichtsregimes Solvency II auf den Vertrieb wird von der Branche als erheblich eingeschätzt. So erwarten 63 Prozent der Versicherer und 43 Prozent der Makler, dass mittel- bis langfristig eine Anpassung ihrer Vertriebsprozesse notwendig wird.

Seite zwei: Kaum Investitionen in Compliance-Management geplant

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. IDD und MiFID II wird für Finanzmakler, die bisher keine „ganzheitliche Finanzberatung“ durchführen, wie zu einem „Tsunami“.

    Nur wer es bis 2018 gelernt hat, seine Beratungsdienstleistung mit einer Honorar-Option abzusichern, wird noch Spaß am Beruf haben.

    Hintergrund: Anstelle bisheriger „Freizeichnung“ durch WpHG-Protokolle bei Investments gibt es dann für alle kurz. mittel und den langfristigen Geldanlagen zur Altersvorsorge die „Geeignetheitsprüfung“ sogar mit „Verträglichkeitsprüfung“ von Wertschwankungen von z.B. 50% oder mehr. Ohne diesen Zeitaufwand von 3-4 Terminen (5-10 Std.) gibt es keine „Beweislastumkehr“ vor Gericht.

    Ab April 2016 gibt es diese „Lebensphasen-Finanzverlaufs-Analyse“ für Immobilienkreditvermittler! Deshalb sollte man das ebenfalls für die Geldanlage-/Altersvorsorgeberatung nutzen, damit es nie wieder Umsonst-Beratungen gibt.

    Wird dieser Beratungsdienstleistung nach DIN ISO 22222 aufgezeigt, verstehen auch alle Menschen den Mehrwert und zahlen gerne ein Honorar, wenn es nicht zu anderen Vergütungen kommen solle, s. eBook bei mwsbraun.de

    Kommentar von Frank L. Braun — 23. April 2016 @ 09:50

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentner bekommen ab nächstem Monat mehr Geld

Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Der Bundesrat hat am Freitag in Berlin der entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zugestimmt. Demnach steigen im Zuge der jährlichen Rentenanpassung die Bezüge im Osten um 4,2 und im Westen um 3,45 Prozent. Die Ost-Renten nähern sich damit weiter den West-Bezügen an.

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen wird Aufsichtsrat bei Corestate

Der Immobilien und Investment Manager Corestate Capital Holding S.A. hat auf seiner Online-Hauptversammlung wie angekündigt den Aufsichtsrat neu besetzt. Eines der neuen Mitglieder ist ein langjährig bekanntes Gesicht aus der Sachwertbranche. Außerdem: Die Dividende fällt aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Neues STO: Mit der Blockchain nach Mallorca

Die Palmtrip GmbH aus Rabenau (bei Gießen) hat die Billigung für eine tokenbasierte Schuldverschreibung von der Finanzaufsicht (BaFin) erhalten, also für ein digitales Wertpapier. Auch rechtlich betritt das Unternehmen mit den “Palm Token” Neuland – und hat dabei einen prominenten Berater.

mehr ...

Sachwertanlagen

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

mehr ...

Recht

Corona-Krise treibt Nachfrage nach telefonischer Rechtsberatung in die Höhe

Noch nie haben sich so viele Kunden innerhalb kürzester Zeit bei Rechtsfragen an ihren Rechtsschutzversicherer gewandt, wie in den Wochen der Corona-Krise. Im März und April konnte Versicherten in knapp 285.000 anwaltlichen Telefonberatungen geholfen werden. In normalen Monaten sind es etwa 115.000. Das zeigt eine Sonderauswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...