21. April 2016, 11:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

Versicherer und Makler rechnen mit erheblichen Folgen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) auf den Vertrieb. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auch Solvency II wird nach Einschätzung der Befragten den Versicherungsvertrieb verändern.

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

Die deutsche Versicherungsbranche erwartet einen großen Einfluss der europäischen Regulierungen IDD und Solvency II auf den Vertrieb.

Als größte Herausforderung sieht die deutsche Versicherungsbranche der Befragung zufolge den wachsenden Compliance-Druck. Knapp dahinter rangieren demnach IT-Optimierung und Prozessdigitalisierung.

Für den “Branchenkompass Insurance 2015” haben die Marktforscher von forsa im Auftrag der Unternehmensberatung  Sopra Steria Consulting im Herbst 2015 Führungskräfte aus 70 der größten Versicherungs- und Maklergesellschaften Deutschland befragt.

IDD und Solvency II bereiten Sorge

Gut zwei Drittel der Versicherungen und 60 Prozent aller Makler glauben demanch, dass die Umsetzung der IDD in nationales Recht den größten Einfluss auf die Vertriebsorganisationen haben wird. 30 Prozent der Befragten rechnet sogar kurzfristigen Prozessanpassungen.

Auch der Einfluss des EU-Aufsichtsregimes Solvency II auf den Vertrieb wird von der Branche als erheblich eingeschätzt. So erwarten 63 Prozent der Versicherer und 43 Prozent der Makler, dass mittel- bis langfristig eine Anpassung ihrer Vertriebsprozesse notwendig wird.

Seite zwei: Kaum Investitionen in Compliance-Management geplant

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. IDD und MiFID II wird für Finanzmakler, die bisher keine „ganzheitliche Finanzberatung“ durchführen, wie zu einem „Tsunami“.

    Nur wer es bis 2018 gelernt hat, seine Beratungsdienstleistung mit einer Honorar-Option abzusichern, wird noch Spaß am Beruf haben.

    Hintergrund: Anstelle bisheriger „Freizeichnung“ durch WpHG-Protokolle bei Investments gibt es dann für alle kurz. mittel und den langfristigen Geldanlagen zur Altersvorsorge die „Geeignetheitsprüfung“ sogar mit „Verträglichkeitsprüfung“ von Wertschwankungen von z.B. 50% oder mehr. Ohne diesen Zeitaufwand von 3-4 Terminen (5-10 Std.) gibt es keine „Beweislastumkehr“ vor Gericht.

    Ab April 2016 gibt es diese „Lebensphasen-Finanzverlaufs-Analyse“ für Immobilienkreditvermittler! Deshalb sollte man das ebenfalls für die Geldanlage-/Altersvorsorgeberatung nutzen, damit es nie wieder Umsonst-Beratungen gibt.

    Wird dieser Beratungsdienstleistung nach DIN ISO 22222 aufgezeigt, verstehen auch alle Menschen den Mehrwert und zahlen gerne ein Honorar, wenn es nicht zu anderen Vergütungen kommen solle, s. eBook bei mwsbraun.de

    Kommentar von Frank L. Braun — 23. April 2016 @ 09:50

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Millionen Menschen in Deutschland von Wohnkosten überlastet

Teure Mieten und hohe Wohnungspreise machen vielen Menschen in Deutschland schwer zu schaffen. Rund 11,4 Millionen Personen lebten 2019 in Haushalten, die von hohen Wohnkosten finanziell überlastet waren, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Das seien knapp 14 Prozent der Bevölkerung. 

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...