26. Oktober 2016, 14:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SalesNights-Premiere am Vorabend der DKM

Vorm DKM-Warm-Up hatten die beiden Vertriebsprofis Andreas Buhr und Martin Limbeck zur ersten SalesNight geladen. Cash. begleitet die Veranstaltungsreihe als exklusiver Medienpartner.

SalesNight-Premiere am Vorabend der DKM SalesNight-Premiere am Vorabend der DKM SalesNight-Premiere am Vorabend der DKM SalesNight-Premiere am Vorabend der DKM SalesNight-Premiere am Vorabend der DKM

Rund 150 Vermitter hatten sich am Abend des 25. Oktober in der Speaker’s Corner der DKM in den Dortmunder Westfalenhallen versammelt. Zwischen 17 Uhr und 19:30 Uhr konnten sie den Vorträgen der “Salesleaders” Buhr und Limbeck lauschen. Zudem sprachen auch Hans-Gerd Coenen, Vertriebschef der BGV / Badische Versicherungen und Dietmar Bläsing, Vertriebsvorstand beim Volkswohl Bund, zu den Vermittlern. Beide Versicherer sind Mitveranstalter der Salesnights 2016. Helge Schaubode, Verkaufsleiter der Cash. Medien AG, moderierte die Veranstaltung.

Den Anfang machte Volkswohl-Vertriebsvorstand Bläsing mit seinem Vortrag “Quo Vadis, Deutsche Lebensversicherung”. “Nur Versicherungen können das Langlebigkeitsrisiko absichern”, betonte Bläsing. Er sprach sich für die Neue-Klassik-Modelle in der Lebensversicherung aus, deren Anteil am Neugeschäft derzeit bereits bei 75 Prozent liege. “Die Mischung aus Sparen im Kollektiv und Renditechancen am Kapitalmärkten sind das künftige Erfolgskonzept in der Altersvorsorge”, so Bläsing.

Coenen: Vermittler müssen nicht bescheiden sein

Im Anschluss stellte Hans-Gerd Coenen in seinem Vortrag die Frage an die Anwesenden: “Warum so bescheiden, Ihr Vermittler?” Er plädierte für mehr Stolz und Selbstbewusstsein in der Vermittlerschaft. Vertrieb bedeute Verantwortung. “Sie geben den Kunden Sicherheit”, so Coenen zu den Vermittlern. Die eigenen Stärken, Werte und Nutzen sollten die Vermittler auch den Kunden kommunizieren.

Andreas Buhr referierte über Führung im Vertrieb. “Führung geht nur, wenn man weiß wohin man will”, so der Experte für Führung und Vertrieb. Den Abschluss der SalesNights-Premiere bildete der Vortrag von Martin Limbeck zum sogenannten “Diana”-Prinzip. “Wer im Vertrieb nicht lernt, das “Nein” zu nehmen, wird das “Ja” nicht bekommen”, gab er den Vermittlern mit auf den Weg.

Die zweite SalesNight wird am 17. November 2016 um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der BGV / Badische Versicherungen Karlsruhe stattfinden. 2017 sollen weitere Termine folgen. Der Kostenpunkt pro Veranstaltung liegt bei 27 Euro. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.salesleaders.de/salesleaders-salesnights. (jb)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kompositversicherung: Neue Konkurrenz durch digitale “Ökosysteme”

Digitale ‘Ökosysteme‘ der großen Technologie- und Internetkonzerne werden das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in den nächsten Jahren entscheidend prägen und bald einen Großteil der Gewinne beanspruchen. Der Wettbewerb wird sich dadurch deutlich verschärfen.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Verfehlte Wohnungspolitik lässt Zahlen sinken

Einmal mehr sind nach Erhebung des Statistischen Bundesamts die Zahlen für Baugenehmigungen in Deutschland erneut gesunken. Eine dramatische Entwicklung meint der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

mehr ...

Investmentfonds

Verschärfter Handelskonflikt wird globale Wachstumserholung verzögern, aber nicht verhindern

Die Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China führt zu einer länger anhaltenden Handelsunsicherheit und wird das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen belasten. Beide Staaten dürften aber weiter an einem Abkommen interessiert sein, die von NN IP erwartete globale Erholung könnte sich jedoch etwas verzögern.  Ein Gastbeitrag von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...