WWK startet Online-Portal für bAV-Verträge

Die WWK Lebensversicherung bietet ihren Kunden und Vertragspartnern in Zusammenarbeit mit xbAV, einem Technologieanbieter für die Digitalisierung der bAV, ab November das Online-Portal bAVnet an.

bAVnet soll nach WWK-Angaben für datenschutzkonforme Prozesse sorgen, von der Auftragserteilung über die konkrete Abfrage von Vorgängen bis hin zur Archivierung.
bAVnet soll nach WWK-Angaben für datenschutzkonforme Prozesse sorgen, von der Auftragserteilung über die konkrete Abfrage von Vorgängen bis hin zur Archivierung.

Das Portal soll Unternehmen bzw. Arbeitgebern eine schnelle, effiziente und sichere Administration von bAV-Verträgen ermöglichen und zur zentralen Plattform für alle wichtigen Verwaltungsaufgaben in der betrieblichen Altersversorgung werden.

bAVnet soll nach WWK-Angaben für datenschutzkonforme Prozesse sorgen, von der Auftragserteilung über die konkrete Abfrage von Vorgängen bis hin zur Archivierung. So könnten alle gängigen Verwaltungsaufgaben über das Portal abgewickelt werden, von der Adressänderung über Elternzeiten, Krankmeldungen bis hin zur Austrittsmeldung. Unternehmen und Vermittler sollen online rund um die Uhr Zugriff auf alle relevanten Informationen haben.

Kostenfrei für alle bAV-Kunden

Die WWK bietet die Serviceleistungen nach eigenen Angaben kostenfrei für alle bAV-Kunden an. Arbeitgeber, die weitere bAV-Verträge bei anderen Versicherern führen oder einen größeren Servicebedarf haben, sollen vom WWK-Portal jederzeit auf die kostenpflichtige Premiumversion von xbAV wechseln können. Interessenten steht das Portal in einer Demoversion ab sofort unter www.wwkbav.net zur Verfügung. (kb)

Foto: WWK

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.