20. April 2017, 08:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Ansprache der Best Ager ist relevant”

Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland, sprach mit Cash. über die richtige Ansprache der älteren Zielgruppe, den sogenannten Best Agern, und worauf Vermittler bei der Beratung achten sollten.

Best Ager

“Eine Versicherungslösung bietet aufgrund ihres Kollektivcharakters gegenüber reinen Fondslösungen einen Mehrwert.”

Cash.: Herr Dr. Wald, die Best Ager gelten nicht nur als überdurchschnittlich finanzstark, sondern auch als sehr qualitätsbewusst und gut informiert. Wie funktioniert die richtige Ansprache?

Wald: Viele Vermittler und Makler haben sich einen Kundenstamm aufgebaut, den sie teilweise schon über Jahrzehnte betreuen. Viele sind natürlich auch selbst Teil der sogenannten Generation 50plus. Entsprechend eng ist das Verhältnis und groß das Verständnis für die Lebenssituation und den Vorsorgebedarf der Zielgruppe. Herausfordernder ist diese Situation für junge Berater und Makler, um einem Neukunden im besten Alter auf Augenhöhe zu begegnen. Ein sehr fundiertes fachliches Know-how hilft dabei, um gemeinsam mit dem Kunden eine ganzheitliche Lebensphasenplanung durchzuführen. Altersvorsorge, Absicherung des Hauses, Geldanlage, Pflege und eine intelligente Vermögensübertragung sind Themen, die mit dem Kunden besprochen werden sollten. Nicht zuletzt ist die Art und Weise der Ansprache der Best Ager relevant, denn der Blick auf die Rentenzeit hat sich gewandelt. Vermittler und Makler sollten den Menschen keine Angst vor dem Lebensabschnitt Rente machen, sondern sie dabei unterstützen, durch eine bessere Vorsorge ihre Träume zu verwirklichen.

Was unterscheidet diese Zielgruppe noch von jüngeren Kunden?

Aufgrund der zeitlichen Nähe zum Rentenbeginn haben Menschen der Generation 50plus einen anderen Blick auf das Thema Rente als jüngere Menschen. Ihnen ist sehr viel stärker bewusst, dass mit der Rente ein neuer und spannender Lebensabschnitt beginnt, der durch mehr Selbstbestimmung und Zeit zur Erfüllung von Träumen gekennzeichnet ist. Zudem verfügen Best Ager im Vergleich zu jüngeren Kunden über höhere finanzielle Mittel, da liquiditätsintensive Lebensphasen schon hinter ihnen liegen und sie länger gespart haben. Diese finanziellen Mittel gilt es für die längere Rentenbezugszeit renditestark anzulegen.

Seite zwei: “Während des Rentenbezugs nicht rein klassisch investieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...