Anzeige
28. April 2017, 09:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cybercrime – die unterschätzte Gefahr

Von Cyberattacken sind nicht nur große Betriebe betroffen. Auch der Mittelstand und selbst Kleinunternehmen sind gefährdet. Der Unternehmer muss heute zwingend die Schwachstellen seiner IT-Sicherheit und die sich daraus ergebenden Gefahren einschätzen können.

Gastbeitrag von Norbert Pischke, Deutsche Makler Akademie (DMA)

Cybercrime

Norbert Pischke: “Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat unverbindliche Musterbedingungen für eine Cyberversicherungspolice entwickelt.”

Smart Home, automatisiertes Fahren oder Online-Banking – die Schlagworte zeigen, dass die Digitalisierung inzwischen unser tägliches Leben durchdrungen hat.

Digitalisierung erleichtert das Leben

Zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs, überall soll die Digitalisierung das Leben erleichtern. Bei der Nutzung von Kraftfahrzeugen wird das Fahrverhalten analysiert und senkt bei guter Fahrweise die Versicherungsprämie. Es werden andere Möglichkeiten bei Dienstleistungen geschaffen. Dank Digitalisierung und Vernetzung wissen Versandfirmen bereits heute, was morgen im Haushalt oder im Kühlschrank benötigt wird. Die Ware wird unaufgefordert zugesandt. Der Empfänger zahlt nur für die Artikel, die er behält.

Die gerade zu Ende gegangene Hannover Messe stand unter dem Thema Integrated Industry. Die Feststellung dazu lautete: “Industrie 4.0 ist bei den Unternehmen angekommen.” Auch wenn derartige Dienstleistungen und Produkte schon aufgrund der erforderlichen Investitionen nicht kurzfristig von jedem Unternehmer nachgefragt werden, die Marktdurchdringung steigt.

Gefahren ausgesetzt

Wenn wir, privat oder geschäftlich, die Vorteile der globalen Vernetzung nutzen, setzen wir uns gleichzeitig auch immer gewissen Gefahren aus. Das Bundeskriminalamt muss eine ständig steigende Kriminalitätsentwicklung im Bereich Cybercrime feststellen.

Dabei geht es längst nicht mehr nur um Phishing, also den Versuch, durch gefälschte Websites, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen.

Digitale Erpressung, bei der mit kryptografischen Verfahren Dateien und Dokumente auf infizierten Computern verschlüsselt werden und für die Wiederherstellung des Zugriffs die Zahlung eines Lösegeldes gefordert wird oder Hackerattacken auf Kundendaten oder Betriebsabläufe stellen weitere Cybergefahren dar. Im Jahr wurde 2014 bekannt, dass ein Hochofen eines deutschen Stahlwerks durch Manipulationen bei den Steuerungscomputern massive Schäden erlitt.

Seite zwei: Auch der Mittelstand ist gefährdet

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

MyBusinessApp: HDI standardisiert Antragsprozess für Firmen-versicherungen

Angebotsanfragen für Firmenversicherungen kosten Makler viel Zeit. Zahlreiche Prozessschritte, komplexe Risikofragebögen. Dazu kommen immer wieder Rückfragen der gewählten Anbieter. Hier setzt die MyBusinessApp von HDI an. Sie standardisiert und vereinfacht Datenerhebung wie Anfrageprozess. Egal bei welchem Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank: Neugeschäft läuft besser als erwartet

Ein überraschend gutes Neugeschäft stimmt die Aareal Bank weiter optimistisch. Für das laufende Jahr rechnet der im M-Dax notierte Finanzierer gewerblicher Immobilien weiterhin mit einem Betriebsergebnis zwischen 260 und 300 Millionen Euro. Von der Türkei-Krise sieht sich das Institut nur wenig betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Wirtschaftswachstum trotz schwacher Exporte; die Konjunktur Deutschlands entwickelte sich im zweiten Quartal überraschend gut. Das liege nicht nur am hohen privaten Konsum und Unternehmensinvestitionen. Für das Gesamtjahr 2018 ist die Prognose jedoch weniger positiv als die Entwicklung des ersten Halbjahres.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate hält nach weiteren Asset Managern Ausschau

Die Corestate Capital Holding, die Mitte 2017 den Fondsanbieter Hannover Leasing übernommen hat, ist im ersten Halbjahr 2018 kräftig gewachsen – und sieht sich nach weiteren Akquisitionen um.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...