Anzeige
21. August 2017, 14:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFV mit neuer “On-Demand-Versicherung”

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) bietet ab sofort eine situative Unfallversicherung an. Neu daran sei, dass der Kunde seinen Versicherungsumfang über eine App jederzeit seinem aktuellen Schutzbedürfnis anpassen könne, so die DFV.

VAR 1052-Kopie in DFV mit neuer On-Demand-Versicherung

Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung

Der DFV-Unfallschutz umfasst nach Angaben des Versicherers die vier Ausprägungsstufen Basis, Komfort, Premium und Exklusiv. Jede situative Anpassung gehe direkt in das Bestandsführungssystem der DFV ein, wodurch sofortiger Schutz garantiert sei. Darüber hinaus könne der Kunde seine Unfallversicherung auch auf Lebenspartner, Kinder und Bekannte erweitern.

“Wir bieten somit eine On-Demand-Versicherung an. Der Kunde schließt online eine dauerhafte Unfallversicherung ab und gibt hierbei alle nötigen Daten an. Anschließend kann er die App runterladen und ganz nach Bedarf den eigenen Schutz erhöhen oder weitere nahestehende Personen versichern”, erklärte Vorstandschef Dr. Stefan M. Knoll.

Abschluss via Amazon Pay möglich

Der gesamte Prozess vom Abschluss bis zur Leistungsregulierung sei vollkommen digital und papierlos. Die Leistungsregulierung könne komplett über eine App abgewickelt werden.

Außerdem bietet die DFV ihren Kunden den Abschluss via Amazon Pay an. Bei diesem Verfahren würden sowohl Bezahl- als auch Adressdaten über die im Amazon-Account hinterlegten Daten synchronisiert, so dass kein Online-Formular mehr ausgefüllt werden müsse, teilte der Versicherer mit. (kb)

Foto: Andreas Varnhorn

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

DISQ-Befragung: Cashback-Portale 2018

Bekleidung, Reisen, Elektronik – und auch beim Kauf von Versicherungsprodukten werden sogenannte Cashback-Portale immer beliebter. Doch wie zufrieden sind die Nutzer mit diesen? Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) gibt Antwort.

mehr ...

Immobilien

Trumpp: “Berlin ist eine der dynamischsten Städte Deutschlands”

Wer als Investor nach lukrativen Anlagen im Einzelhandelssegment sucht, kommt laut einer aktuellen Studie von Savills Investment Management an Berlin nicht vorbei.

mehr ...

Investmentfonds

“Damoklesschwert über Theresa May”

Großbritannien hat verkündet, dass es einen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU gibt. Doch fehlt Theresa May noch die Zustimmung des eigenen Kabinetts und es gibt einflussreiche Gegenstimmen.

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, unter anderem Muttergesellschaft des deutschen Asset Managers Hannover Leasing, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter gewachsen. Das Konzernergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast vervierfacht.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...