Anzeige
12. Juli 2017, 08:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Türöffner für die bKV

Zu den Herausforderungen von Arbeitgebern gehören die Schwierigkeit geeignete Mitarbeiter zu rekrutieren und die Reduktion der Krankheitszeiten. Dies stellt einen idealen Nährboden für attraktive Produkte und intelligente Vertriebsaktivitäten in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) dar.

Gastbeitrag von Tanja Höllger, Heute und Morgen

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Fachliche Unterstützung bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement kann ein optimaler Türöffner für den Vertrieb gesundheitsrelevanter Maßnahmen und der bKV sein.

Unternehmen setzen verstärkt auf ein betriebliches Gesundheitsmanagement, mit dem Ziel, Fehlzeiten zu reduzieren, neue Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden und sich insgesamt als fürsorglicher Arbeitgeber zu positionieren. Hier lässt sich mit der bKV hervorragend andocken.

Bisher nur Minimalprogramm

Generell bietet fast jedes Unternehmen ab zehn Beschäftigten seinen Mitarbeitern Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung an; bisher allerdings oft nur die gesetzlich vorgeschriebenen (wie zum Beispiel ergonomische Arbeitsplätze, ärztliche Vorsorgeuntersuchungen, betriebliche Eingliederungsmaßnahmen).

Der positive Einfluss bisheriger Gesundheitsmaßnahmen auf den Krankenstand wird von den Arbeitgebern zugleich verhalten betrachtet. Lediglich 13 Prozent sehen hier laut einer Arbeitgeberbefragung einen direkten positiven Zusammenhang. Aus ganzheitlicher Perspektive steht das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) in vielen Unternehmen in Deutschland allerdings erst am Anfang.

Dies bestätigen auch Befunde, dass durchschnittlich nur rund 40 Prozent der Beschäftigten die psychische Gesundheit an ihrem Arbeitsplatz gewährleistet sehen und nur gut ein Drittel (38 Prozent) im Unternehmen hilfreiche Maßnahmen der Gesundheitsförderung erhält (Quelle: Great Place to Work Institut).

Steigender Druck 

Zugleich steigt der Druck seitens des Gesetzgebers (zum Beispiel Novelle von Paragraf fünf Arbeitsschutzgesetz in puncto Gefährdungsbeurteilung und Prävention psychischer Belastungen).

Drei Viertel der Unternehmen ab zehn Beschäftigten haben nach eigenen Angaben bisher noch gar kein BGM etabliert. Fachliche Unterstützung bei der Einführung von BGM kann daher ein optimaler Türöffner für den Vertrieb gesundheitsrelevanter Maßnahmen und der bKV sein.

Seite zwei: Breiter Vertriebsansatz

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...