Hanse Merkur reduziert Überschussbeteiligung

Die Hanse Merkur Lebensversicherung weist für 2018 eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2,0 Prozent aus – nach 2,2 Prozent im Vorjahr. Daneben erhalten die Kunden einen Schlussüberschuss nebst Beteiligung an den Bewertungsreserven. Die Gesamtverzinsung der Verträge beträgt 2,1 Prozent (2017: 2,3 Prozent).

Der Hauptsitz der Hanse Merkur befindet sich in Hamburg.
Der Hauptsitz der Hanse Merkur befindet sich in Hamburg.

Auch in den Tarifen der „Neuen Klassik“ mit endfälliger Garantie, die im Jahr 2017 eingeführt wurden, sinkt die laufende Verzinsung auf 2,2 Prozent. Einschließlich des Schlussüberschusses wird ein Gesamtzins von 2,3 Prozent gewährt, nach 2,5 Prozent im Vorjahr.

Zuvor hatten unter anderem die Alte Leipziger, Mylife und Ergo die Verzinsung für 2018 gekappt. (kb)

Foto: Hanse Merkur

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.