22. März 2017, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insurtech: Allianz SE erhöht Beteiligung an Simplesurance

Das Berliner Insurtech Simplesurance hat frisches Kapital von einem neuen Investor eingesammelt und damit sein Gesamt-Funding auf über 30 Millionen Euro erhöht. Zudem hat unter anderem der Versicherer Allianz sein finanzielles Engagement ausgebaut.

Insurtech: Allianz SE erhöht Beteiligung an Simplesurance

Robin von Hein, Simplesurance: “Mit dem neuen Kapital soll die internationale Stellung als Cross-Selling-Anbieter im Versicherungsmarkt weiter ausgebaut werden.”

Wie Simplesurance mitteilt, hat es frisches Kapital erhalten und sein Gesamt-Funding dadurch auf über 30 Millionen Euro gesteigert. “Mit dem neuen Kapital soll die internationale Stellung als Cross-Selling-Anbieter im Versicherungsmarkt weiter ausgebaut werden”, sagt Simplesurance-Gründer und CEO Robin von Hein.

Das Insurtech wird vom Risikokapitalgeber Route 66, dem Kapitalgeber und Co-Founder Rheingau Founders und dem Versicherer Allianz unterstützt. Im Rahmen der jüngsten Kapitalerhöhung haben die drei Beteiligungsgesellschaften ihren Anteil erhöht.

“Wir sind begeistert angesichts des Fortschritts unserer Partnerschaft und freuen uns darauf, das hervorragende Team von simplesurance weiter zu unterstützen und das innovative digitale Geschäftsmodell international zu skalieren”, sagt Solmaz Altin, Chief Digital Officer der Allianz SE.

Simplesurance gewinnt Rakuten als Investor

Zudem hat Simplesurance Japans größtes Internetunternehmen Rakuten als neuen Investor gewonnen. Rakuten unterstützt mit seinem 2015 vorgestellten “Fintech Fund” in Höhe von 100 Millionen US-Dollar aktiv junge bis Mid-Stage-Start-ups im Finanzsektor.

Insurtech ist aktuell das boomende Segment der Fintech-Industrie und das Investment in Simplesurance ergibt für uns absolut Sinn“, sagt Oskar Mielszarek de la Miel, Managing Partner des Rakuten Fintech Fund. “Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Wachstumsmöglichkeiten und Synergien mit bestehenden Rakuten Services zu erschließen.”

Simplesurance hat kürzlich eine eigene App auf den Markt gebracht. Die jüngste Kapitalerhöhung will das Insurtech zum Ausbau der Geschäftserweiterung um das Broker-Modell nutzen. Laut Simplesurance-CEO von Hein ist noch in diesem Jahr ein weiteres Closing geplant. (jb)

Foto: Simplesurance

Mehr zum Thema:

Achtung, Insurtechs: Vier Gründe, warum Versicherer die junge Konkurrenz im Blick haben sollten

Insurtechs Top, Fintechs Flop

Die Digitalisierungsschmieden der Versicherer

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...