22. März 2017, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insurtech: Allianz SE erhöht Beteiligung an Simplesurance

Das Berliner Insurtech Simplesurance hat frisches Kapital von einem neuen Investor eingesammelt und damit sein Gesamt-Funding auf über 30 Millionen Euro erhöht. Zudem hat unter anderem der Versicherer Allianz sein finanzielles Engagement ausgebaut.

Insurtech: Allianz SE erhöht Beteiligung an Simplesurance

Robin von Hein, Simplesurance: “Mit dem neuen Kapital soll die internationale Stellung als Cross-Selling-Anbieter im Versicherungsmarkt weiter ausgebaut werden.”

Wie Simplesurance mitteilt, hat es frisches Kapital erhalten und sein Gesamt-Funding dadurch auf über 30 Millionen Euro gesteigert. “Mit dem neuen Kapital soll die internationale Stellung als Cross-Selling-Anbieter im Versicherungsmarkt weiter ausgebaut werden”, sagt Simplesurance-Gründer und CEO Robin von Hein.

Das Insurtech wird vom Risikokapitalgeber Route 66, dem Kapitalgeber und Co-Founder Rheingau Founders und dem Versicherer Allianz unterstützt. Im Rahmen der jüngsten Kapitalerhöhung haben die drei Beteiligungsgesellschaften ihren Anteil erhöht.

“Wir sind begeistert angesichts des Fortschritts unserer Partnerschaft und freuen uns darauf, das hervorragende Team von simplesurance weiter zu unterstützen und das innovative digitale Geschäftsmodell international zu skalieren”, sagt Solmaz Altin, Chief Digital Officer der Allianz SE.

Simplesurance gewinnt Rakuten als Investor

Zudem hat Simplesurance Japans größtes Internetunternehmen Rakuten als neuen Investor gewonnen. Rakuten unterstützt mit seinem 2015 vorgestellten “Fintech Fund” in Höhe von 100 Millionen US-Dollar aktiv junge bis Mid-Stage-Start-ups im Finanzsektor.

Insurtech ist aktuell das boomende Segment der Fintech-Industrie und das Investment in Simplesurance ergibt für uns absolut Sinn“, sagt Oskar Mielszarek de la Miel, Managing Partner des Rakuten Fintech Fund. “Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Wachstumsmöglichkeiten und Synergien mit bestehenden Rakuten Services zu erschließen.”

Simplesurance hat kürzlich eine eigene App auf den Markt gebracht. Die jüngste Kapitalerhöhung will das Insurtech zum Ausbau der Geschäftserweiterung um das Broker-Modell nutzen. Laut Simplesurance-CEO von Hein ist noch in diesem Jahr ein weiteres Closing geplant. (jb)

Foto: Simplesurance

Mehr zum Thema:

Achtung, Insurtechs: Vier Gründe, warum Versicherer die junge Konkurrenz im Blick haben sollten

Insurtechs Top, Fintechs Flop

Die Digitalisierungsschmieden der Versicherer

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

IVFP Trendumfrage: Vermittler setzen 2019 voll auf Fonds- und Indexpolicen

Die klassische Altersvorsorge mit Garantien lohnt kaum noch und wird zum Ladenhüter. Stattdessen geht der Trend eindeutig in Richtung kapitalmarktorientierte Produkte. Die Musik spielt laut Umfrage des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung 2019 bei Fonds- und Indexpolicen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...