Online-Vergleichsportal für Nettopolicen gestartet

Das Insurtech Gonetto hat seinen Betrieb aufgenommen. Auf dem Online-Portal können Verbraucher Nettotarife miteinander vergleichen. „Wir demokratisieren Versicherungswissen, so dass Kunden zukünftig nur noch für die Leistungen bezahlen, die sie wirklich brauchen“, kommentiert Gründer Steffen Otte.

Vergleichsportal-Netto-Police
gonetto ist als Vergleichsportal für Netto-Policen gestartet.

Das Bensheimer Start-up Gonetto bietet die Möglichkeit Versicherungen zu vergleichen und abzuschließen, die keine Vermittlungsprovisionen enthalten. Auf dem Portal können Kunden direkt eine Nettopolice abschließen und einen Euro Honorar pro Monat und Vertrag an Gonetto zahlen.

Zudem bestehtlaut gonetto die Möglichkeit, die aktuellen Verträge auf das Unternehmen zu übertragen und die in den Tarifen enthaltenen Provisionen – unter Abzug des Gonetto-Honorars – zurückerstattet zu bekommen.

Bei der zweiten Variante können Kunden demnach auf dem Portal zunächst die mögliche Ersparnis recherchieren, indem sie den Namen des Versicherers, die Art der Versicherung und die aktuelle Beitragshöhe eingeben.

Start im Sachversicherungsbereich

„Der Vorteil: Kunden können so jederzeit sehen, wie viel eine Versicherung wirklich kostet, und durch gonetto – so transparent wie noch nie – einen passenden Versicherungstarif finden und deutlich Geld sparen“, sagt Michael Mebesius, Gründer von gonetto.

Zudem bietet das Portal einen Selbstlern-Kurs zu jeder einzelnen Versicherungsart an. Gonetto startet zunächst mit Sachversicherungen, inklusive Online-Vergleichsrechner mit Netto- und Bruttoprodukten. Weitere Versicherungsarten folgen.

„Wir demokratisieren Versicherungswissen, sodass Kunden zukünftig nur noch für die Leistungen bezahlen, die sie wirklich brauchen. Dieser ungewöhnliche Ansatz führt dazu, dass Selbstentscheider zukünftig bares Geld sparen können“, sagt Gonetto-Gründer Steffen Otte. (jb)

Foto: Shuttertsock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.