26. Juli 2017, 14:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Privathaftpflicht: Versicherte offen für Anbieterwechsel

Die Mehrheit der Privathaftpflichtversicherten kann sich einen Wechsel des Versicherers vorstellen, wenn ein attraktiveres Angebot vorliegt. Das geht aus einer aktuellen Trendstudie zur Privathaftpflichtversicherung (PHV) des Marktforschungs- und Beratungsinstituts Heute und Morgen hervor. Demnach bestehen zudem erhebliche Wissenslücken zum Versicherungsschutz bei den Versicherten.

Dr-Michaela-Brocke-Heute-und-Morgen in Privathaftpflicht: Versicherte offen für Anbieterwechsel

Michaela Brocke, Geschäftsführerin bei Heute und Morgen: “Nur auf Basis erweiterter Produktkenntnisse können die Versicherungsnehmer ihren Bedarf genauer einschätzen und mögliche Lücken oder Unterdeckungen identifizieren.”

Bei Vorliegen eines attraktiven Angebots zeigen sich laut der Studie 60 Prozent der PHV-Versicherten grundsätzlich offen für einen Anbieterwechsel, 30 Prozent sogar in stärkerem Maße.

Besonders wechselaffin sind demnach vor allem junge Kunden zwischen 18 und 29 Jahren (73 Prozent bzw. 43 Prozent). Tatsächlich ihren PHV-Anbieter bereits gewechselt haben bisher 42 Prozent der Kunden, 13 Prozent sogar mehr als einmal.

Trend zum Online-Abschluss

Zentraler Wechselgrund ist die Absicht, durch einen Anbieterwechsel die bisherige Beitragshöhe zu reduzieren (77 Prozent), daneben aber auch bessere Leistungen für die gleiche Prämie zu erhalten. Als Informationsquellen werden vor allem persönliche Beratungsgespräche mit Vertretern und Maklern sowie das Internet genutzt.

Als besonders erfolgversprechende Zielgruppe für den Vertrieb erweisen sich insbesondere junge Kunden unter 30 Jahren sowie die Gruppe der stärker Wechselbereiten, die sich in allen Altersgruppen finden.

Abgeschlossen wird die PHV bisher oft noch persönlich über Vermittler, Makler oder Bankberater (71 Prozent). Ein Trend zum Online-Abschluss sei aber unverkennbar, so die Studie. (23 Prozent).

Seite zwei: Wissensdefizite bei den Versicherten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...