11. Dezember 2017, 13:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schaden- und Unfallversicherung: AO wichtigster Vertriebsweg

Die Ausschließlichkeitsorganisationen (AO) waren auch 2016 der führende Vertriebskanal in der Schaden- und Unfallsparte deutscher Versicherer. Das geht aus einer aktuellen Studie des Beratungshauses Willis Towers Watson hervor. Digitale Kanäle haben demnach kaum an Bedeutung gewonnen.

Schaden- und Unfallversicherung: AO wichtigster Vertriebsweg

In der Schaden- und Unfallsparte deutscher Versicherer blieb die AO auch im Jahr 2016 der wichtigste Vertriebskanal.

Die AO war im vergangenen Jahr mit 45,4 Prozent der wichtigste Vertriebskanal in der Schaden- und Unfallversicherung. Dies geht aus der diesjährigen “Vertriebswege-Survey” zur Schaden- und Unfallversicherung von Willis Towers Watson hervor.

Mit einem leichten Wachstum von 0,2 Prozentpunkten hat der Ausschließlichkeitsvertrieb demnach den Abwärtstrend der letzten Jahre durchbrechen können. Insgesamt haben sich die Anteile der Vertriebskanäle kaum verändert.

Vergleichsportale und Direktvertrieb unter Erwartungen

Die unabhängigen Vermittler liegen mit 26,1 Prozent auf dem zweiten Platz und können einen leichten Anstieg verzeichnen (Vorjahr: 25,7 Prozent). Den dritten Rang unter den Vertriebswegen konnten sich die Internetportale mit einem Anteil von 7,3 Prozent sichern (Vorjahr: 7,0 Prozent).  Der Direktvertrieb rangiert mit 6,5 Prozent (Vorjahr: 6,5 Prozent) auf Platz vier.

“Die traditionellen Vertriebskanäle sind weiterhin für über 85 Prozent des Neugeschäfts verantwortlich”, sagt Michael Klüttgens, Leiter der Versicherungsberatung bei Willis Towers Watson. “Damit bleiben Vergleichsportale und Direktvertrieb weit unter den Erwartungen und auch unter europäischen Vergleichsmärkten.”

Starke Marktstellung der AO in Deutschland

Laut Willis Towers Watson bleibe abzuwarten, inwiefern sich der Online-Vertrieb in den kommenden Jahren verstärkt. Die Experten seien sicher, dass das Geschäft über die Vergleichsportale ansteigen werde.

“Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass dieser Vertriebsweg innerhalb kürzester Zeit deutlich Marktanteile hinzugewinnen wird, wie es in einigen anderen europäischen Ländern der Fall ist”, sagt Ulrich Wiesenewsky, Leiter Distribution Services bei Willis Towers Watson.

Die starke Marktstellung der AO in Deutschland bringe gefestigte Kundenbeziehungen mit sich, wodurch die Vertriebswegeentwicklung im deutschen Markt in den nächsten Jahren keine wesentlichen Veränderungen zeigen werde. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...