7. Dezember 2017, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Smart Insurtech: Swiss Life vernetzt sich mit Versicherungsplattform

Wie das zum Hypoport-Konzern gehörende Technologieunternehmen Smart Insurtech mitteilt, ist nun auch der Versicherer Swiss Life mit der Versicherungsplattform verbunden.

Smart Insurtech: Swiss Life vernetzt sich mit Versicherungsplattform

Der Versicherer Swiss Life hat sich mit Versicherungsplattform von Smart Insurtech vernetzt.

Durch die Anbindung von Swiss Life an die Versicherungs-Plattform können laut Smart Insurtech angebundene Versicherungsvertriebe auf die Dokumente des Versicherers ohne die üblichen Versandverzögerungen zugreifen und durch die gemeinsame Schnittstelle rund 80 Prozent ihrer Dokumente ohne Medienbruch verarbeiten.

150 Versicherer an die Plattform angebunden

“Unsere Plattform verschafft Vermittlern mehr Zeit für das Wesentliche: die Kundenberatung. Vertriebsorganisationen, die über unser integriertes System direkt mit den jeweiligen Versicherern verbunden sind, wickeln anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung vollautomatisch ab”, sagt André Männicke, Geschäftsführer der Smart Insurtech.

Derzeit hat Smart Insurtech rund 150 Versicherungsunternehmen an die Plattform angebunden – ein Großteil davon über digitale Schnittstellen, die dem Bipro-Standard folgen. Wenn die Prozesse auf Partnerseite nicht der Bipro-Norm entsprechen, setzt Smart Insurtech Servicetechnologien zur Datenverarbeitung ein, um Informationen aus verschiedenen Eingangskanälen automatisiert zu verarbeiten. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...