18. Januar 2017, 06:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

3. Pflegezusatzversicherung

Unter den Zusatzversicherungen ist insbesondere die Pflegezusatzversicherung für Rentner empfehlenswert. Die Kosten für eine adäquate Versorgung im Pflegefall sind sehr hoch und die gesetzliche Pflegepflichtversicherung bietet lediglich eine Grundsicherung.

Eine Pflegezusatzversicherung ermöglicht zum einen, im Fall der Pflegebedürftigkeit so lange als möglich in den eigenen vier Wänden gepflegt zu werden und stellt zum anderen eine finanzielle Entlastung für Angehörige dar.

4. Auslandskrankenversicherung

Ruheständler, die viel reisen, sollten eine Auslandskrankenversicherung besitzen. Kosten für Behandlungen in und Rücktransporte aus dem Urlaubsland werden von ihr getragen. In einigen PKV-Tarifen ist ein solcher Schutzbaustein bereits enthalten.

5. Private ­Haft­pflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung gehört auch für Rentner zu den unverzichtbaren Policen. Die Privathaftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die der Versicherte anderen unbeabsichtigt zufügt. Zum Renteneintritt lohnt sich eine Prüfung der bestehenden Police.

Sind beispielsweise noch Kinder mitversichert, die bereits auf eigenen Beinen stehen, kann sich eine Tarifumstellung lohnen. Alleinstehende Senioren, die in einer Wohnung mit ihren Kindern leben, können sich über deren Privathaftpflichtversicherung absichern.

Überprüft werden sollte auch, wie hoch die Deckungssumme ist, ob eine Forderungsausfall-Deckung besteht und welche Schadensfälle abgedeckt sind. Besitzer von Hunden und Pferden sollten eine Tierhaftpflichtversicherung besitzen.

Seite drei: Hausrat und Rechtsschutz

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Betrifft Krankenversicherung im Alter. – Richtig ist, wer 90 % seiner zweiten Hälfte des Erwerbslebens pflichtversichert war, ist automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung als Rentner. – Was machen die vielen tausend Frauen, die in jungen Jahren ein Praktikum absolvieren mußten, im Rahmen ihrer Berufsausbildung? – Wer wie ich erfolgreich 3 Kinder groß gezogen hat, erst spät in die Berufswelt eingestiegen ist, fällt leider durchs Raster. Ich werde voraussichtlich 290,-Euro Rente bekommen und habe nun die Möglichkeit, mich entweder privat zu versichern oder freiwillig in der gesetzlichen Versicherung. Das bedeutet 800- 1000 Euro in der Privaten Versicherung oder ca. 500 Euro in der gesetzlichen Versicherung zu zahlen. – Ich empfinde es einfach als Schande, dass in unserem Sozialstaat meine Rente nicht einmal ausreicht für die Krankenversicherung.- Vielleicht überlegt einer von unseren tollen Politikern, ob ein notwendiges Praktikum, vor einem Studium, bereits als Einstieg ins Berufsleben gewertet werden muss.
    Stefanie Geheb-Ossen

    Kommentar von Stefanie Geheb-Ossen — 8. Februar 2017 @ 17:19

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...