7. Dezember 2017, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Patchwork-Familien am besten für den Notfall vorsorgen

7. Erbschaftsregelung treffen

Bei vielen Paaren ist das sogenannte Berliner Testament als gemeinsames Testament erste Wahl. Bei dieser Form erbt zunächst der verbliebene Partner als Alleinerbe und erst nach dessen Tod die Kinder. Bei Patchworkfamilien wird deswegen oft der Pflichtteil der leiblichen Kinder eingeklagt.

Um dies zu vermeiden, ist es besser, wenn Kinder eine notarielle Pflichtteils-Verzichtserklärung unterschreiben. Häufig erhalten sie in diesem Zusammenhang eine Schenkung. Doch nicht immer wird man sich einig.

Damit für einen möglichen Pflichtteilsanspruch genügend Liquidität vorhanden ist, sollten genügend Mittel bereitgestellt oder über eine Risiko-Lebensversicherung nachgedacht werden.

Selbstbestimmt bis zum Schluss

Wer diese Punkte berücksichtigt, kann bis zum Schluss selbstbestimmt leben. Ist der Ernstfall eingetreten geben sich Trauergäste die Hand und tauschen keine Anwaltsschreiben bei der Beerdigung aus.

Das Wichtigste ist die eigentliche Umsetzung. Ausgebildete Generationenberater unterstützen sowohl im rechtlichen als auch im finanziellen Bereich.

Autorin Margit Winkler ist Inhaberin des Instituts Generationenberatung.

Foto: Institut Generationenberatung

 

Mehr Beiträge zum Thema Generationenberatung:

Generationenberatung: Neun zentrale Bausteine

“Digitaler Wandel ist eine Chance für alle Vertriebswege”

Generationengenossenschaften finden überwiegend Zustimmung

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Hier noch einige Ergänzungen:
    Bei minderjährigen Kindern ist eine Sorgerechtsverfügung auf jeden Fall empfehlenswert!
    Grund: Sind beispielsweise minderjährige Kinder vorhanden wird ohne Sorgerechtsverfügung die Verwaltung des geerbten Vermögens durch das Vormundschaftsgericht festgelegt.
    Beispiel: Die Ehefrau erbt das Haus mit den Kindern gemeinsam. Wenn nun Veränderungen im Grundbuch im Grundbuch notwendig sind (z.B. veränderter Kredit), dann muss der Vormund zustimmen.
    Als Vormund darf kein hinterbliebener Ehegatte für das eigene Kind festgelegt werden, da hier Eigeninteressen des überlebenden Ehegatten bestehen. Eine Sorgerechtsverfügung kann hier helfen.
    Noch extremer wird es, wenn der Verstorbene z.B. Inhaber einer GmbH war. Hier erbt dann auch das minderjährige Kind mit (wenn keine spezielle Unternehmervollmacht vorhanden ist).
    Und bei Firmeninhabern sind eine Reihe von speziellen Themen zu beachten, die je nach Unternehmensform und Branche unterschiedlich sind. So unterscheiden sich z.B.: Apotheker, Ärzte, Zahnärzte oder auch die 41 zulassungspflichtigen Handwerksbetriebsarten (z.B. Augenoptiker ganz anders als bei KfZ-Mechaniker), zulassungsfreie Handwerker und auch andere Gruppen.
    Innerhalb dieser Gruppen gibt es meistens noch eine Unterscheidung von Personen- und Kapitalgesellschaften (z.B.: Erbschaftsteuerrecht).

    Aber auch für Beamte sind Sondervorschriften zu beachten (z.B.: Beihilfeverordnung, davon gibt es ca. 28 verschiedene).

    Für alle diese Gruppen gibt es unterschiedliche Notfallordner, die eine Vorsorge erleichtern bei http://www.notfallordner-vorsorgeordner.de

    Kommentar von Werner Hoffmann — 8. Dezember 2017 @ 13:10

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Rentenversicherung: Coronakrise lässt Reserve sinken

Infolge der Coronakrise sinkt nach einer Schätzung der Rentenversicherung die Rücklage der Rentenkasse. Die Versicherung sieht aber begrenzte Auswirkungen durch die Krise, da auch während des Bezugs von Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt würden.

mehr ...

Immobilien

CDU und FDP reichen Verfassungsklage gegen Mietendeckel in Berlin ein

Der Mietendeckel in Berlin wird zum Fall für das Landesverfassungsgericht. Die Fraktionen von CDU und FDP im Abgeordnetenhaus reichen am Montag ihre schon seit längerem in Aussicht gestellte Normenkontrollklage beim Verfassungsgerichtshof ein.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Gold die einzig wahre Währung ist: Fünf Gründe für das Edelmetall

„Papier wird zu Papier, nur Gold bleibt Geld. Alles andere ist Kredit“ – so der US-amerikanische Unternehmer und einflussreichste Privatbankier seiner Zeit, John Pierpont Morgan (1837–1913). Ist da etwas dran? Ist die Zeit des Papiergeldes nur eine Epoche, die des Goldes jedoch von ewiger Dauer? Und ist Gold in der Finanzwelt auf lange Sicht das Einzige, was glänzt? Aurimentum, Spezialist für Goldanlagen per Ratenkauf, nennt fünf Gründe, welche die Theorie von J.P. Morgan bestätigen.

mehr ...

Berater

Corona drückt Preise für Maklerunternehmen nicht

Den Makler Nachfolger Club e.V. erreichen im Moment einige Anfragen, ob und wie sich die Kaufpreise für Maklerunternehmen und Bestände in Zeiten der Corona-Pandemie verändern. Vorstand Oliver Petersen kommentiert die aktuelle Marktsituation.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia: Neun der zwölf Fonds trotz Corona im Plan

Der Immobilienkonzern Patrizia AG meldet einen weitgehend prognosegemäßen Verlauf seiner Fonds für private und semiprofessionelle Anleger. In drei Fällen wird ein Teil der möglichen Ausschüttung für 2019 jedoch Corona-bedingt zurückgehalten.

mehr ...

Recht

Studie zur Grundsteuer: Bundesgesetz verstößt gegen die Verfassung

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach Ansicht von Prof. Gregor Kirchhof, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Steuerrecht und Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Augsburg, das Grundgesetz. Die Gründe

mehr ...