22. Juni 2018, 13:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Michael Hauer: “Die Beitragsgarantie ist nicht mehr zeitgemäß und kostet Rendite.”

Die Bundesregierung hat die Notwendigkeit laut IVFP ebenfalls erkannt und möchte die staatlich geförderte Altersvorsorge als Zusatz zur gesetzlichen Rentenversicherung erneuern. Wie die konkreten Planungen dazu aussehen, müsse sich jedoch erst noch zeigen.

Gründe für die Stagnation der Riester-Verträge seien in der Vergangenheit bereits immer wieder erörtert worden. Das IVFP habe in einer Studie die Renditechancen bei fondsgebundenen Produkten mit Bruttobeitragsgarantie im aktuellen Marktumfeld untersucht.

Ein Ergebnis dieser Studie sei, dass die derzeitige Ausgestaltung dieser Produkte die Verbraucher bei der Auswahl einschränke. Dies betreffe vor allem Kunden, die chancenorientiert anlegen möchten.

Beitragsgarantie sollte flexibilisiert werden

Da Riester-Produkte bedingungsgemäß eine Bruttobeitragsgarantie beinhalten müssen, habe neben der Kostenstruktur auch das Zinsniveau einen entscheidenden Einfluss auf die Renditechancen.

“Die Beitragsgarantie ist nicht mehr zeitgemäß und kostet Rendite”, so Hauer. Als Folge der verpflichtenden Beitragsgarantie stehen den Verbrauchern kaum fondsgebundene Riester-Produkte in hohen Chancen-Risiko-Klassen (CRK) zur Verfügung.

Der IVFP-Geschäftsführer vertrete daher klar den Ansatz, dass “die Bruttobeitragsgarantie auch bei Riester-Produkten flexibilisiert werden muss. Bei der staatlich geförderten Basisrente ist dies schon immer der Fall.”

Breites Produkt-Portfolio gewährleisten

Wer möchte, der müsse auch das Wagnis eingehen können, auf Riester-Produkte in hohen Chance-Risiko-Klassen zu setzen. Allerdings solle es auch weiterhin Riester-Produkte mit Garantien geben, da viele Verbraucher einen großen Wert darauf legen.

Für die Zukunft sei es wichtig, ein breites Portfolio an Riester-Produkten zu gewährleisten, um den Bedürfnissen aller Verbraucher gerecht zu werden.

Durch Veränderungen der Rahmenbedingungen, wie beispielsweise Flexibilisierung der Garantie und Reduzierung des Verwaltungsaufwandes, werde die Riester-Rente zukunftsfähig bleiben und vielen Menschen beim dringend nötigen Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge behilflich sein.

Seite zwei: Riesterförderung für alle Bundesbürger

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bundesarbeitsgericht: Keine automatische Gehaltsfortzahlung bei neuer Krankheit

Laut einem Gerichtsurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt muss der Arbeitgeber nach dem Ende einer Krankschreibung nicht einspringen, wenn die Mitarbeiterin erneut erkrankt.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...