5. Juni 2018, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Zukunft der Versicherer” als Livestream auf Cash.Online

Im Rahmen des 31. Internationalen Aktuarkongresses, der in diesem Jahr in Berlin stattfindet diskutieren Experten die Auswirkungen der seit langem andauernden Niedrigzinsphase auf Versicherer und Pensionsfonds. Seien Sie per Livestream auf www.cash-online.de dabei

DAV1 in Zukunft der Versicherer als Livestream auf Cash.Online

31. Weltkongress der Aktuare in Berlin

Auf dem Weltkongress der Aktuare in Berlin diskutieren mehr als 2.700  Versicherungsverteter aus aller Welt bis zum 8. Juni Trends, Herausforderungen und Chancen der globalen Versicherungswirtschaft. Von Mittwoch bis Freitag finden täglich Diskussionsrunden zu übergreifend wichtigen Themen für die Versicherer statt. Cash.Online bietet Ihnen die Gelegenheit diese Gesprächsrunden per Livestream zu verfolgen.

Folgende Themen werden diskutiert:

  • Mittwoch, 6.6. in der Zeit von 8:30 bis 10:00 Uhr: Future of Low Interest Rate Environment – welche Strategien Versicherer und Pensionsfonds angesichts anhaltend niedriger Zinsen haben, ihre Existenz und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Teilnehmer der Diskussion sind: Peter Praet, Direktoriumsmitglied der EZB; Stephen O’Hearn, Global Insurance Leader, PwC und Klaus Wiener, Chief Economist, GDV; Moderator: Ken Mungan, Chairman of the Board and leads Milliman Financial Risk Management, Milliman

  • Donnerstag, 7.6. in der Zeit von 11:00 bis 12:30 Uhr: Future of Mobility – Digitalisierung und selbstfahrende Autos revolutionieren den Mobilitätssektor, mit gravierenden Auswirkungen auf die Tarifgestaltung der Versicherer.

Teilnehmer der Diskussion sind: Alexander Sixt, Member of the Executive Board (CAO), Sixt und Frank Sommerfeld, Member of the Board of Management, Allianz; Moderator: Bernhard Lang (Member of Board of Directors, msg systems

  • Freitag, 8.6. in der Zeit von 11:00 bis 12:30 Uhr: Future of Regulation – Europas Versicherer müssen sich ständig mit neuen regulatorischen Herausforderungen auseinandersetzen, die nicht zuletzt weitreichende Folgen auf das Risikomanagement haben. In welche Richtung sich die Regulierung entwickelt, wie sich unnötige Komplexität reduzieren lässt und wie sich Versicherer hinsichtlich neuer Regulierungserfordernisse positionieren sollten

Teilnehmer der Diskussion sind: Gabriel Bernardino, Chairman of the European Insurance and Occupational Pensions Authority, EIOPA; Yannick Hausmann, Group General Counsel, Zurich Insurance Group; Felix Hufeld, President of the German Federal Financial Supervisory Authority, BaFin; Patrick Raaflaub, Group Chief Risk Officer and Member of the Group Executive Committee, Swiss Re, und Elise Liebers, Senior Director of International Policy, NAIC; Moderator: Nils Dennstedt, Partner Deloitte, B&W Deloitte

Foto: DAV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...