27. Dezember 2019, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Alexa ist der Weg in den totalen Überwachungsstaat”

Der Bundestag hat in seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause in der vergangenen Woche über Risiken und Chancen der künstlichen Intelligenz (KI) debattiert. Mitglieder der für das Thema eingesetzten Enquete-Kommission zogen nach eineinhalb Jahren eine erste Zwischenbilanz.

Shutterstock 601257215 in Alexa ist der Weg in den totalen Überwachungsstaat

Die Grünen machten Datenschutzbedenken deutlich. Der Abgeordnete Dieter Janecek verwies auf Amazons Alexa. 

Solche Kommissionen werden zur Vorbereitung von Entscheidungen über große gesellschaftliche Themen eingesetzt und sollen dem Bundestag Empfehlungen vorlegen. Der KI-Kommission gehören 19 Bundestagsabgeordnete und 19 Sachverständige an. Sie soll nach der parlamentarischen Sommerpause 2020 Handlungsempfehlungen abgeben.

In der Bundestagsdebatte ging es vorrangig um intelligente Systeme in Wirtschaft, Staat und im Gesundheitssystem. Die Kommission veröffentlichte dazu auch Zwischenberichte. “Im Bereich der Gesundheit wird künstliche Intelligenz das Leben viel besser machen”, sagte der SPD-Obmann in der Enquete-Kommission, René Röspel. KI dürfe menschliche Zuwendung aber nicht ersetzen, sondern müsse die Freiräume schaffen, damit zum Beispiel Pflege weiterhin menschlich bleibe.

Redner von CDU, AfD und FDP riefen zu mehr Optimismus im Umgang mit künstlicher Intelligenz auf, auch mit Blick auf andere Länder, wie China oder die USA, wo das Thema schon weiter fortgeschritten sei. Es werde schwierig, wenn es Politik und Gesellschaft nicht gelinge, ein positives Bild der Zukunft mit Technologie zu zeichnen und “Bock auf morgen zu haben”, sagte der FDP-Politiker Mario Brandenburg. Gleichzeitig wurde in der Debatte aber auch vor “chinesischen Verhältnissen” gewarnt.

“Rote Linien” gefordert

Die Linke forderte “rote Linien”. “Bei Grundrechtseingriffen, wie beim Einsatz biometrischer Gesichtserkennung im öffentlichen Raum oder beim Einsatz autonomer Waffen, sehe ich diese roten Linien überschritten”, sagte die Linken-Abgeordnete Anke Domscheit-Berg.

Die Grünen machten Datenschutzbedenken deutlich. Der Abgeordnete Dieter Janecek verwies auf Amazons Alexa: “Da möchte ich ihnen kurz vor Weihnachten sagen, schalten sie es besser aus, weil das ist der Weg in den totalen Überwachungsstaat, der dort stattfindet”. Das sei nicht das Modell, was man wolle. Auch das chinesische Modell sei nicht, was man wolle. “Das europäische Modell muss sein, sozial, ökologisch, nachhaltig und die Freiheitsrechte der Bürger schützend”, sagte Janecek.

Künstliche Intelligenz ist schon heute in vielen Bereichen zu finden: Beispiele sind autonom fahrende oder selbst einparkende Autos, Sprachassistenten und lernfähige Maschinen – aber auch Kaufvorschläge im Online-Shop, die auf Basis des vorherigen Konsumverhaltens vom Maschinen errechnet werden. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...