31. Oktober 2019, 07:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Auch Canada Life nun auf Vers.diagnose

Die Risikovoranfrageplattform Vers.diagnose bekommt prominenten Zuwachs. Auch Canada Life erleichtert Vermittlern und Kunden die Risikoprüfung für den Berufsunfähigkeitsschutz und ist  nun mit seinem BU-Tarif auf der Online -Risikoprüfungsplattform Vers.diagnose erreichbar.

Bernhard Rapp RGB Portrait Quer 750x500px in Auch Canada Life nun auf Vers.diagnose

Bernhard Rapp, Canada Life

Vermittler können darüber Canada Life-BU-Renten bis zu 2.000 Euro absichern. Vermittler klären über vers.diagnose schnell und verbindlich, welche Risikoabsicherungen ihre Kunden abschließen können. Auch die Risikoprüfung können sie für die angebundenen Versicherer durchführen, mögliche Angebote sichten sowie Anträge dazu stellen.

Vermittlern steht die Plattform nach Registrierung kostenlos offen. „Wir freuen uns, dass Vermittler nun unseren Berufsunfähigkeitsschutz auf vers.diagnose erreichen. Denn damit steht ihnen ein Top-Tarif und ein sehr effizienter Weg zum Abschluss offen“, erklärt Bernhard Rapp, Direktor Marketing und Produktmanagement.

Sofort sehen, welche Angebote Kunden offen stehen Auf der Plattform beantworten Kunden mit ihren Vermittlern standardisierte Risikofragen. Danach erhalten sie eine verbindliche Risikoeinschätzung von allen angebundenen Versicherern.

Dies kann eine Normalannahme sein, eine Annahme mit einem Zuschlag oder Ausschluss oder auch eine Ablehnung. Die Kundendaten bleiben während der gesamten Risikoprüfung anonym. Bei Annahmen erhält der Vermittler auch automatisch erzeugte Angebote sowie die Möglichkeit zum direkten Vertragsabschluss.

Vers.diagnose erzeugt auch ein Risikoprüfungsprotokoll. Zusätzlich stehen weitere Unterlagen zur Verfügung wie etwa Fragebögen, falls die Versicherer noch Informationen vom Kunden benötigen. In manchen Fällen kann auch eine manuelle Risikoprüfung nötig sein.

Nach Auswahl eines Tarifs brauchen Vermittler nur noch den ausgefüllten Antrag und das Risikoprüfungsprotokoll an den Versicherer zu senden. Im Antrag können Canada Life-Kunden zeitsparend per E-Signatur unterschreiben. (dr)

Foto: Canada Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...