9. Oktober 2019, 06:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BdV-Kritik: Altersvorsorge oder legaler Betrug?

Wenn es nach dem Bund der Versicherten (BdV) geht, sind kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen nicht nur zur Altersvorsorge ungeeignet. Der BdV spricht hier sogar von einem über 30jährigen legalen Betrug der Versicherungswirtschaft. Grund für die harsche Kritik ist ein aktueller Beitrag von Prof. Dr. Karl Michael Ortmann in der Zeitschrift für das Versicherungswesen ZfV.

 

Achenbach-bdv-kleinlein-2018-highres-0124-1 in BdV-Kritik: Altersvorsorge oder legaler Betrug?

Axel Kleinlein, Sprecher des BdV-Vorstands, übt harsche Kritik an Lebens- und Rentenversicherungen.

„Prof. Dr. Ortmann zeigt auf, dass die Probleme der Lebensversicherer tiefer gehen, als dass sie sich eindimensional auf niedrige Zinsen reduzieren lassen könnten“, sagt BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

Ortmann weist in dem Aufsatz nach, inwiefern Verbraucher in der privaten Altersrentenversicherung systematisch übervorteilt werden. „Leider hat der Gesetzgeber diesen misslichen Umstand nicht nur ermöglicht, sondern auch begünstigt. Es wird Zeit, dass sich das ändert“, so der Autor gegenüber dem BdV.

Zur Finanzierung der Zinszusatzreserve etwa wurden in den vergangenen Jahren massiv Bewertungsreserven aufgelöst und somit in der Bilanz aktiviert. In der Konsequenz erhielten Anteilseigner von Lebensversicherungsunternehmen auch in mageren Jahren üppige Renditen.

Gleichzeitig wurden die Überschüsse für Versicherungsnehmer gekürzt. „Im klassischen Märchen der Gebrüder Grimm spuckt der Esel Goldstücke, wenn man „Bricklebrit!“ zu ihm sagt. Im modernen Märchen über die Lebensversicherung ruft die Lobby nach der Politik und schon sprudelt der Gewinn für die Aktionäre wieder. Es ist nur schade, dass es Kundengelder sind, die vielmehr zur Altersvorsorge der Versicherten gebraucht würden“, moniert Ortmann.

„Die Politik denkt leider immer noch, man könne sich darauf beschränken, einseitig die Branche zu stützen, ohne auch auf die Versicherten zu achten. Die wissenschaftliche Arbeit von Prof. Dr. Ortmann zeigt aber auf, dass die Politik mit dieser Strategie falsch liegt“, kritisiert Kleinlein.

Seite 2: Legaler Betrug in der Altersvorsorge

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebliche Altersversorgung: So bringen Finanzdienstleister Licht in den Niedrigzinstunnel

Die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank zur Zinspolitik belegen neuerlich, dass insbesondere Sparer von der Negativzinspolitik betroffen sind. Schwierig wird dies, wenn dadurch die später ausgezahlte Rente wesentlich geringer ausfällt als geplant. Davon betroffen sind private ebenso wie betriebliche Altersversorgungsverträge.

mehr ...

Immobilien

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...

Investmentfonds

Libra-Partner werden fahnenflüchtig

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk am Freitag von der Fahne. Vor einer Woche hatte bereits Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt.

mehr ...

Berater

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt “Kontor II” liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...