Grippeschutz: So verringern Sie das Risiko einer Ansteckung

Die Grippesaison steht in den Startblöcken. Die Barmer rät insbesondere Risikogruppen, jetzt noch eine Impfung in Betracht zu ziehen. Für eine Grippeschutzimpfung sei es noch nicht zu spät.

Die Influenzasaison startet. Gerade bei chronisch Kranken, Älteren und Schwangeren kann ein Impfung sinnvoll sein.

 

Gerade bei gefährdeten Personen wie chronisch Erkrankten mit schwachem Immunsystem, älteren Menschen oder Schwangeren kann die Impfung sehr sinnvoll sein. Wer sich unsicher ist, sollte zügig seinen Arzt fragen“, sagt Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der Barmer.

Die Kosten für die Impfung übernehme die Krankenkasse. Nach der Immunisierung dauere es etwa zwei Wochen, bis der Impfschutz aufgebaut sei. Danach sei das Risiko einer Influenza deutlich geringer, wenngleich nicht völlig ausgeschlossen.

 

Seite 2: Hände waschen, Abstand halten

1 2Startseite
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.