Mylife Vorstandsvorsitzender Michael Dreibrodt verstorben

Die Mylife Lebensversicherung hat den Tod ihres Vorstandsvorsitzenden Michael Dreibrodt vermeldet. Nach Angaben des Unternehmens verstarb Dreibodt am vergangenen Sonntag im Alter von gerade einmal 57 Jahren.

Michael Dreibrodt verstarb am vergangnen Sonntag

Michael Dreibrodt war der prägende Kopf und Gestalter bei dem Göttinger Versicherer. Als Vorstandsvorsitzender hat er mehr als zehn Jahre das Unternehmen geführt und das Kerngeschäft mit Nettoversicherungen am Markt etabliert. Aus einem teils unbekannten und kleinen Unternehmen sei dank Dreibrodt der Nettoversicherer Deutschlands geworden.

„Nach schwerer Erkrankung ist er viel zu früh von uns gegangen. In tiefer Trauer, Demut, Dankbarkeit und Hochachtung verneigen sich Mitarbeiter, Management-Team und Aufsichtsrat der myLife, sämtliche Vertreter des Aktionärs, Geschäftspartner sowie berufliche Weggefährten. Sein Tod ist ein schmerzhafter Verlust. Die myLife ist sein Lebenswerk und sein Vermächtnis.

Die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf das Geschäftsfeld Nettoversicherungen wird in seinem Sinne fortgeführt und weiterentwickelt. Um dafür ein klares Zeichen zu setzen, wird vorbehaltlich der Zusage der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Herr Martin Vogl, Hauptverantwortlicher des Aktionärs der myLife, seinen Vorsitz als Aufsichtsratsvorsitzender ruhen lassen und bis auf weiteres die Aufgaben von Herrn Dreibrodt übernehmen.“ (dr)

Foto: Mylife

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.