15. Mai 2019, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Provisionsdeckel: Richtiger Zweck, falsche Maßnahme

Die finanzielle Vorsorge der Menschen zu fördern, ist eine bedeutende gesellschaftliche Aufgabe. Und eine komplexe Herausforderung: Immer wieder gilt es aufs Neue, passende Antworten auf gesellschaftliche Entwicklungen und individuelle Lebenssituationen zu geben.

Die Wald-Kolumne

Provisionsdeckel: Richtiger Zweck, falsche Maßnahme

Dr. Matthias Wald: “Unsere Branche ist nah am Menschen, sie muss das Bewusstsein für die Relevanz der Altersvorsorge schaffen.”

Die Vertriebe von Swiss Life Deutschland zählen aktuell 1,2 Millionen Kunden. Allein vergangenes Jahr kamen über 80.000 hinzu. Das zeigt einmal mehr: Der Bedarf an guter Beratung ist hoch.

Doch der Ruf der Branche ist nicht der beste: Hartnäckig hält sich das Vorurteil vom profitgierigen Finanzberater. Nun plant die Bundesregierung, Provisionen für Lebensversicherungen zu begrenzen. Ist der “Provisionsdeckel” die Lösung?

Es ist das bekannte wirtschaftliche Prinzip: Der Bedarf regelt die Nachfrage und die Nachfrage bestimmt das Angebot. Altersvorsorgebedarf besteht in Deutschland ausnahmslos bei allen Bürgern.

Hälfte der Bevölkerung sorgt nicht vor

Die gesetzliche Rente wird in den meisten Fällen nicht reichen, um den eigenen Lebensstandard im Alter zu halten. Zudem sinkt das Vertrauen in die staatlichen Systeme, weil es an den richtigen politischen Lösungen für die Herausforderungen der demographischen Entwicklung mangelt.

Trotz aller Debatten um drohende Altersarmut sorgen 51 Prozent der Deutschen nicht finanziell vor. Private Altersvorsorge ist sinnvoll und notwendig, allerdings ein langfristiger und komplexer Entscheidungsprozess. Vielen Menschen fehlen die Motivation und das Wissen dazu.

Niemand wacht morgens auf und denkt sich: Jetzt habe ich richtig Lust, mich um meine Altersvorsorge zu kümmern. Folglich wird das Thema nicht selten als “Last” oder “notwendiges Übel” angesehen – trotz hohem Bedarf.

Seite zwei: Gute Beratung setzt am Bedarf an

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Investitionen in Insurtechs erreichen wieder Höchstniveau

Im dritten Quartal 2020 wurden weltweit Investitionen in Insurtechs in Höhe von 2,5 Milliarden US-Dollar in insgesamt 104 Transaktionen getätigt. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorquartal von 63 Prozent im Investitionsvolumen und 41 Prozent in der Transaktionsanzahl. Dies geht aus dem InsurTech Briefing Q3/2020 von Willis Towers Watson hervor.

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...