3. Juni 2019, 19:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Qualitypool startet Zusammenarbeit mit AnwaltNow

Qualitypool kooperiert ab sofort mit dem Insur- und LegalTech AnwaltNow. Der Vertriebsunterstützer ermöglicht seinen angebundenen Vermittlern mit der Zusammenarbeit die schnelle digitale Abwicklung von Rechtsschutz-Schadensfällen.

Kooperation-1 in Qualitypool startet Zusammenarbeit mit AnwaltNow

An Qualitypool angebundene Vertriebspartner können Rechtsschutz-Schadensfälle ihrer Kunden künftig über die AnwaltNow-Plattform abwickeln. Sie stellt Kunden und Vermittlern bei Schadensfällen umgehend eine Auswahl an passenden Anwälten zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt sie bei Bedarf bei der Einholung der Deckungszusage.

Rechtsberatung erfolgt innerhalb von maximal 48 Stunden

Die eigentliche Rechtsberatung durch die Partneranwälte erfolgt innerhalb von maximal 48 Stunden – auf Wunsch unmittelbar über die Plattform – und ist meist sogar nach nur wenigen Stunden abgewickelt. Qualitypool-Vertriebspartner können die gesamten Serviceleistungen von AnwaltNow kostenfrei nutzen.

Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, äußert sich zu den Details der Zusammenarbeit: „Wir haben von Beginn an eine direkte Anbindung vollzogen. Unsere Vermittler gelangen entsprechend innerhalb kurzer Zeit aus unserem Partnerportal zum Angebot von AnwaltNow. Wir sind diese Kooperation eingegangen, um unsere Vertriebspartner und ihre Kunden zu unterstützen, wenn es bei Schadensfällen ‚ernst wird‘ und ein Anwalt hinzugezogen werden sollte. Die digitale Abwicklung unseres Kooperationspartners ermöglichen den Betroffenen eine besonders schnelle Reaktion in kritischen Situationen.“

Digitalisierung der Rechtsberatung für alle Akteure

„Mit AnwaltNow digitalisieren wir die Rechtsberatung für alle Akteure. Dazu gehören Anwälte, Kunden und auch Makler”, erklärt AnwaltNow Geschäftsführer Lennart Letzel. „Hierfür ist Qualitypool der perfekte Kooperationspartner. Durch die technische Anbindung an das Qualitypool-Portal wird ein einzigartig simpler, effizienter und digitaler Prozess zur Schadensregulierung geschaffen, von dem alle Seiten profitieren.”

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...