Mylife und Fondsdepot Bank bauen Kooperation aus

Foto: Mylife
Jens Arndt, Vorstandsvorsitzender von Mylife.

Die MyLife Lebensversicherung baut die Zusammenarbeit mit der Fondsdepot Bank aus. Künftig stehen Vermittlern über 8.000 Investmentfonds und ETFs zur Auswahl.

Bereits seit einigen Jahren setzt die Mylife Lebensversicherung bei ihrer Vorsorgelösung MyLife Invest auf die Zusammenarbeit mit der Fondsdepot Bank.

Die Bank übernimmt dabei unter anderem die Bereitstellung der für die fondsgebundenen Lebensversicherungen notwendigen Depots, die Abwicklung aller Transaktionen, die Datenbereitstellung sowie regulatorische Prozesse im Zusammenhang mit dem Fonds- und ETF-Handel.

Nun haben Häuser beschlossen, die Zusammenarbeit zu intensivieren und die Fondsauswahl auf mehr als 8.000 Investmentfonds und ETFs zu erweitern.

„Die langfristige Kooperation mit der Fondsdepot Bank ist ganz im Sinne unserer Kunden. Zusammen wollen wir die technischen Prozesse weiter optimieren und unsere Kosten weiter auf einem niedrigen Niveau halten. Denn umso niedriger die Kosten sind, umso mehr Geld bleibt für die Renditen unserer Kunden übrig“, kommentiert Jens Arndt, Vorstandsvorsitzender der Mylife Leben die weitere Zusammenarbeit.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.