THG-Quote verkaufen? Digitalversicherer Friday kooperiert mit Klima-Quote.de

Bild eines ladenden Elektroautos
Foto: Ökorenta

Der Digitalversicherer Friday kooperiert mit dem Berliner Unternehmen Klima-Quote.de. Davon sollen nun E-Autofahrer profitieren. Sie können bei Abschluss einer Autoversicherung über einen Link ihre Treibhausgas-Quote (THG-Quote) als CO2-Emissionszertifikat an quotenpflichtige Unternehmen wie Mineralölkonzerne verkaufen und hierfür eine Prämie einstreichen.

Klima-Quote.de nutzt hierfür das zum Jahresbeginn in Deutschland in Kraft getretene Treibhausgasminderungsgesetz, mit dem E-Autobesitzer die sogenannte Treibhausgas-Quote (THG-Quote) als CO2-Emissionszertifikat an quotenpflichtige Unternehmen wie Mineralölkonzerne verkaufen können. Klima-Quote.de bietet dazu eine, nach eigenen Angaben, simple Plattformlösung an, mit der E-Autofahrer innerhalb eines Tages eine Prämie von 350 Euro erhalten können; jährlich wiederkehrend.

Die Kooperation soll nach Auffassung des Versicherers ein „wegweisender Nachhaltigkeits-Turbo für E-Mobilität“ in Deutschland sein. „Viele E-Autofahrer in Deutschland wissen noch gar nicht, dass sie seit Jahresbeginn per Gesetz für jedes Auto mit Elektroantrieb bares Geld zurückerstattet bekommen“, sagt Marcel Preuss, Mitgründer von Klima-Quote.de.

24 Stunden statt sechs Wochen

Den langwierigen und komplexen Beantragungsprozess läuft über eine Internet-Plattform für E-Autobesitzer. Dabei verspricht Klima-Quote-Mitbegründer Preuss den Kunden die THG-Prämie innerhalb von 24 Stunden statt weniger Wochen. „Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Ein effizienter Handel mit Zertifikaten nutzt Kunden und Unternehmen gleichermaßen. Aktuell verzeichnen wir einen regelrechten Boom seitens der Verbraucher, die jedes Jahr wieder finanziell vom Verkauf ihrer Zertifikate profitieren können“, sagt Preuss.

Laut Angaben von Friday können Kunden mit einem E-Auto sofort bei Abschluss einer Autoversicherung über einen Link auch direkt ihre THG-Prämie beantragen. „Wir denken weiter als die reine Versicherungsleistung und haben mit Klima-Quote.de einen Partner gefunden, der durch schnelle Auszahlungsprozesse und eine hohe THG-Prämie unser Angebot für E-Autobesitzer komplementiert“, sagt Robin Latz, Friday Country Head Germany.

Durch den Zahl-pro-Kilometer-Tarif schaffe man zudem eine faire Abrechnung pro Kilometer und einen Anreiz, das Auto stehen zu lassen, betont der Digitalversicherer weiter. Wer weniger fähre, zahlt automatisch weniger für seine Versicherung.

Neben dem finanziellen Vorteil für den Kunden sei jeder nicht gefahrene Kilometer auch ein Geschenk an die Umwelt, so Latz. Darüber hinaus bieten die Berliner auch Autos mit Verbrennungsmotor eine nachhaltige Option, die den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß von gefahrenen Kilometern kompensiert, wenn nicht auf das Auto verzichtet werden kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.