Zurich: Arndt Stange wird Head of Legal Expenses und Frank Edelmeier neuer Motor-Chef

Foto: Zurich Gruppe Deutschland
Frank Edelmeier (li.) und Arndt Stange.

Die Zurich Deutschland verstärkt ihre Rechtsschutz-und Kfz-Sparten. Zum 1. September wird Arndt Stange neuer Head of Legal Expenses. Und zum 1. November 2022 übernimmt Frank Edelmann die Leitung des Kfz-Segments.

Arndt Stange (54) leitet ab dem 1. September 2022 als Head of Legal Expenses die Rechtsschutz-Sparte der Zurich Gruppe Deutschland. Die Ernennung folgt der Zurich Strategie, das Rechtsschutzversicherungs-Geschäft nachhaltig zu stärken. Stange berichtet an Dr. Claudia Max, Chief Underwriting Officer der Zurich Gruppe Deutschland.

Neben seiner Tätigkeit als Head of Legal Expenses fungiert Stange gleichzeitig als Hauptgeschäftsführer der Zurich Rechtschutz-Schadenservice GmbH und wird hier zusammen mit dem Geschäftsführer für den Bereich Schaden eine neue Produkt- und Serviceoffensive verantworten. In dieser Funktion berichtet er an Horst Nussbaumer, COO der Zurich Gruppe Deutschland.

Der gelernte Jurist war nach seinem Staatsexamen in verschiedenen Stationen des Rechtsschutz-Geschäfts bei der Alte Leipziger Versicherungs-AG tätig. Zuletzt war er als Mitglied des Vorstands bei der Deurag Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG tätig, dem Rechtsschutz-Versicherer der Signal Iduna. Aktuell hat Stange die Position als Chief Legal Officer beim Händlerbund Management AG inne.

„Wir haben die strategische Entscheidung getroffen, in die Weiterentwicklung unseres Rechtsschutz-Geschäfts zu investieren und uns hier neu aufzustellen. Im Rahmen unserer neuen Strategie wollen wir den Wandel zum Rechtsservice-Versicherer vollziehen und unseren Kunden ein vollumfängliches Angebot rund um das Thema Rechtsberatung bieten“, erklärt Dr. Claudia Max. „Mit Arndt Stange haben wir dafür einen erfahrenen Rechtsschutzexperten gewinnen können, der mit uns gemeinsam die Strategie umsetzen und weiterentwickeln wird“, so Max weiter.

Neuer Leiter für die Motor-Mobilitäts-Sparte

Frank Edelmeier (52) wird mit Wirkung zum 1. November 2022 neuer Head of Motor der Zurich Gruppe Deutschland. Edelmeier berichtet an Dr. Claudia Max, Chief Underwriting Officer, und folgt auf Christian Misch, der künftig die Rolle des Experten für Produkt- und Portfoliomanagement Motor der Zurich Gruppe Deutschland übernehmen wird.

Edelmeier verfügt über jahrzehntelange Markterfahrungen in der deutschen Kfz-Versicherungswirtschaft. Der Diplom Wirtschaftsmathematiker und Aktuar (DAV) war zuletzt für den Bereich Mobilität bei der Gothaer Versicherung verantwortlich. Zuvor war er zwölf Jahre bei der deutschen AXA tätig und leitete dort das Geschäftsfeld Kraftfahrt. Er begann seine Karriere 1995 beim Gerling-Konzern, schon damals mit Schwerpunkt Kfz.

„Wir freuen uns, dass Frank Edelmeier das Steuer für das Motor-Geschäft der Zurich Gruppe Deutschland übernimmt. Mit ihm haben wir einen außerordentlich erfahrenen und ambitionierten Experten für die Kfz-Sparte gewinnen können“, freut sich Max. „Das Motor-Geschäft ist stark von technologischem Fortschritt sowie vom Wandel des Kundenverhaltens beeinflusst und bildet gleichzeitig eine Schlüsselsparte für Kunden, Vertriebe und das Unternehmen ab. Es ist Teil unserer Strategie, dass wir in diesem Segment mit konsequenter Kundenorientierung und Technologieoffenheit weitere Akzente am Markt setzen werden.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.