Zur Kfz-Wechselsaison: Fonds Finanz und Thinksurance kooperieren bei Flotten-Beratung 

Mehrere Wagen von hinten, die nebeneinander parken
Foto: Shutterstock
Die Berechnung für Kfz-Flotten auf der Thinksurance Gewerbe-Plattform beinhaltet seit September einige neue Funktionen. Der dynamische Fragebogen vereinfacht die Auswahl des Flottenprodukts.

Maklerpool Fonds Finanz und die Plattform für Gewerbeversicherungen Thinksurance, geben ihre Kooperation bekannt. Die Fonds-Finanz-Vermittler können die Plattform von Thinksurance nutzen, um ihre Kunden zu Kfz-Flotten zu beraten.

Vermittler der Fonds Finanz können ab sofort auf der Thinksurance Gewerbeplattform ihre Kunden zu Flotten beraten, sie berechnen sowie abschließen – ohne Medienbruch. Neue Funktionen auf der Plattform, wie etwa dem Datenimport mittels Excel-Upload, sollen ermöglichen, dass sich nun auch Großflotten mit deutlicher Zeitersparnis berechnen lassen. Die Tarifbreite erstreckt sich über die Flottentarife der Allianz, Kravag, R+V, HDI, VHV und Dialog.   

„Wir freuen uns sehr, dass wir ab sofort auch allen Vermittlern der Fonds Finanz die Berechnung von Kfz-Flotten über unsere Plattform zur Verfügung stellen können“, sagt Sven Schönfeld, Chief Sales Officer bei Thinksurance. „Für unsere Partner kommt die Kooperation mit Thinksurance zur Berechnung von Kfz-Flotten aufgrund der in den meisten Fällen zum 30. November festgesetzten Wechselfrist genau zur richtigen Zeit. Dank des durchdachten Online-Beratungsprozesses von Thinksurance, profitieren unsere Partner von noch mehr Effizienz“, erläutert Christine Schönteich, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Fonds Finanz. Selbstverständlich unterstützt die Fonds Finanz durch die Produktberatung Privat/Kfz ihre Partner bei Rückfragen rund um die Nutzung der Plattform.

Kfz-Risikoerfassung bei Thinksurance mit vielen neuen Funktionen

Die Berechnung für Kfz-Flotten auf der Thinksurance Gewerbe-Plattform beinhaltet seit September einige neue Funktionen. Der dynamische Fragebogen vereinfacht die Auswahl des Flottenprodukts, indem die Plattform die Flottengröße (egal ob Klein- oder Großflotte) automatisch erkennt und so die zugehörigen Tarife der anbietenden Versicherer vorschlägt. Der Datenimport mittels CSV-Vorlage setzt zudem bei der Berechnung von Großflotten neue Effizienzstandards. Um das Risiko für Eingabefehler oder Zahlendreher zu minimieren, überprüft der Flottenrechner automatisch, ob das eingegebene Format des Kennzeichens korrekt ist. Hierbei können sowohl H- als auch E-Kennzeichen erkannt werden. Sämtliche neue Add-ons und Deckungserweiterungen für alle möglichen Fahrzeugarten sind im Fragebogen berücksichtigt, denn viele Versicherer bieten Sondereinstufungen an, die die Versicherungsprämie erheblich senken können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel