Anzeige
3. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Abgeltungssteuer: Fast jeder Zweite will umschichten

Um künftige Kursgewinne nicht mit dem Fiskus teilen zu müssen, setzen die Anleger vor allem auf Fonds. 61 Prozent favorisieren Aktienfonds, weitere 41 Prozent wollen in Dachfonds investieren. Dies sind Erkenntnisse aus einer aktuellen repräsentativen Studie im Auftrag des Hannoveraner Finanzdienstleisters AWD.

Durchgeführt hat die Mandanten-Monitor-Studie zur Abgeltungssteuer die Schleus Marktforschung Hannover. Die Forscher befragten insgesamt 1.021 Anleger zu ihren Kenntnissen und geplanten Umschichtungen vor dem Hintergrund der neuen Steuer. Zinsen, Dividenden und Kursgewinne werden nämlich ab 1. Januar 2009 pauschal mit 25 Prozent besteuert ? plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer.

Junge Leute setzen auf Aktienfonds

Nachdem die Anleger zu Jahresbeginn noch verhalten auf die neue Steuer reagiert haben, scheint die Zeit des Abwartens laut der Umfrage vorüber. Nahezu jeder Zweite (48 Prozent) hatte geplant, bis August Entscheidungen für Umschichtungen im Portfolio zu fällen. 61 Prozent der Befragten, die konkrete Pläne für Umschichtungen haben, setzen auf Aktienfonds. Diese sind bei den unter 29-Jährigen besonders beliebt (83 Prozent).

Dachfonds stehen auf Platz zwei der favorisierten Anlageprodukte. Zu ihnen tendieren die weiblichen Anleger (44 Prozent) tendenziell etwas stärker als die männlichen (37 Prozent). Der Vorteil bei diesem Finanzinstrument besteht darin, dass Fondswechsel innerhalb des Dachfonds von der Abgeltungsteuer unberührt bleiben.

Finanzdienstleister beeinflussen Entscheidungen

Auf die Frage, wer den größten Einfluss auf ihre Finanzentscheidungen habe, nannten 33 Prozent der Anleger ihren Bank- beziehungsweise Sparkassenberater, ebenso viele vertrauen in erster Linie einem unabhängigen Finanzberater. Familie, Freunde und Bekannte (zusammen 21 Prozent) spielen bei der Entscheidungsfindung nur eine untergeordnete Rolle. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...