Anzeige
11. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ex-SHB-Team gründet Spezialvertrieb

Seit Juli ist eine neue Vertriebsgesellschaft am Start: Die IV Innovative Vertriebskonzepte AG, Oberhaching, (IVAG) versteht sich als B-to-B-Gesellschaft im Bereich geschlossene Immobilienfonds. Ziel sei es, als unabhängiger Partner zusammen mit Emissionshäusern vertriebsorientierte Produkte zu entwickeln und diese zu vermarkten.

Mitglieder des Vorstands sind ehemalige Mitarbeiter des Emissionshauses SHB AG, Aschheim/München: Ex-SHB-Vorstand Hans-Joachim von Malsen sowie Alfred Schweiger und Guido Gerold. Letzterer ist für Produktbeschaffung und Marketing verantwortlich. Schweiger kümmert sich um den Vertrieb und von Malsen hat das Ressort kaufmännische Verwaltung und Finanzen übernommen. Die IVAG hat ihr Büro im Keltenring in Oberhaching, wo bis vor kurzem die SHB ihren Sitz hatte.

Das Unternehmen hat mit dem IFK Sachwertfonds Deutschland 1 nach eigenen Angaben bereits einen Immobilienfonds exklusiv im Angebot. Initiator ist die IFK Initiatorengesellschaft für Kapitalanlagen AG, Grünwald, ein Ableger des Münchner Emissionshauses BVT mit deren Geschäftsführer Tibor von Wiedebach-Nostitz als Vorstand. BVT habe das Produkt zusammen mit der IVAG entwickelt.

Der Fonds ähnelt den SHB-Angeboten: Er investiert zunächst in vier Objekte (ein Bürogebäude in Bonn-Oberkassel und drei Fachmarkt- bzw. Nahversorgungszentren) und soll später weitere Immobilien hinzukaufen. Die Beteiligung ist in verschiedenen Varianten möglich, darunter ein Ansparplan ab 17,50 Euro monatlich und eine stille Beteiligung mit Vorzugsausschüttung. Der Fonds hat ein geplantes Platzierungskapital von rund 82 Millionen Euro inklusive Agio, wovon 32 Millionen Euro bis Ende 2010 eingezahlt sein sollen. Die Mindestbeteiligung beträgt 2.000 Euro für die stille Beteiligung und 5.000 Euro für die anderen Varianten.

Zielgruppe der IVAG seien ?freie und produktunabhängige Vermittler von Finanzprodukten, verkaufsorientierte Berater in der Finanz- und Vermögensberatung und strukturierte Vertriebsorganisationen der Finanzbranche?, so die Selbstdarstellung. ?Wir sind augenblicklich in der Phase, in der wir potenzielle produktive Partner ansprechen und mit den Schulungen beginnen?, sagt von Malsen gegenüber cash-online. Das Unternehmen möchte mittelfristig weitere exklusive Fonds auf den Markt bringen und ein zweites Emissionshaus als Kooperationspartner gewinnen. (aks/sl)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...

Immobilien

Forward-Darlehen: Wetten auf den Zukunfts-Zins

Für alle, deren Immobilienfinanzierung in einigen Jahren zur Verlängerung ansteht, bietet sich das Forward-Darlehen an. Ob diese Darlehensart für sie geeignet ist, sollten Kunden nach ihrem Sicherheitsbedürfnis und dem finanziellen Spielraum abwägen.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lacuna goes Canada

Die Regensburger Lacuna AG hat im Bereich Erneuerbare Energien ein Joint Venture in Kanada geschlossen und eine enge Zusammenarbeit mit der deutsch-kanadischen Außenhandelskammer (AHK Kanada) vereinbart.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...