Anzeige
Anzeige
17. Februar 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Heftiger Gewinneinbruch bei MLP

Überraschend hat der Finanzdienstleister MLP, Wiesloch, einen starken Rückgang des Gewinns für 2008 gemeldet – nun soll das defizitäre Geschäft in Österreich und den Niederlanden eingestellt werden, auch personelle Konsequenzen stehen ins Haus.

Der Konzernüberschuss ging im vergangenen Jahr um 60 Prozent auf 24,8 Millionen Euro zurück. Das habe die schlimmsten Erwartungen vieler Analysten noch übertroffen, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Umsätze fielen um fünf Prozent auf 598 Millionen Euro. MLP muss zudem die Dividende beinahe halbieren. Aktionäre sollen 28 Cent je Aktie erhalten, im Vorjahr waren es noch 50 Cent – das Unternehmen reicht damit aber mehr als den Konzernüberschuss an seine Shareholder weiter.

Schwaches viertes Quartal

Von Jahresendgeschäft war bei den Wieslochern nichts zu spüren: Im vierten Quartal lag der Nettogewinn bei 11,9 gegenüber 38 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Private und institutionelle Kunden hätten sich in der Finanzkrise stark zurückgehalten, so MLP.

Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg erklärte, MLP werde sich im Privatkundengeschäft künftig auf das Deutschland-Geschäft konzentrieren. Die Tochter in Österreich erwirtschaftete 2008 rund 6,3 Millionen Euro Verlust, steuerte jedoch nur zwei Prozent zu den Gesamterträgen bei. Auch für das Geschäft in den Niederlanden werde „eine neue Eigentümerstruktur“ gesucht.

Darüber hinaus habe die Umstellung auf das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) den Gewinn gedrückt. Sechs Millionen Euro seien im Gesamtjahr dafür aufgewendet worden. Das bAV-Beratungsunternehmen TPC, das MLP erst im Frühjahr 2008 gekauft hatte, habe 3,4 Millionen Euro Verlust erwirtschaftet. In der Finanzkrise haben Kunden größere Projekte auf die lange Bank geschoben, so die Begründung.

Ralf Schmid neuer Vorstand

Schroeder-Wildberg hat auch personelle Konsequenzen gezogen: Ab März wird Ralf Schmid die neu geschaffene Position des Chief Operating Officer (COO) im Vorstand der Holding bekleiden. Schmid ist seit 1991 bei MLP, zuletzt als Vorstand der MLP Finanzdienstleistungen AG. (hi)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

IDD: BVK zufrieden mit Kabinettsentwurf

Wie der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) mitteilt, sieht er sich durch den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) bestätigt. Wichtige Forderungen des BVK seien umgesetzt worden; dennoch bestehe Nachbesserungsbedarf.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Amtsantritt von Donald Trump: Das sagen die Investment-Experten

Die heutige Amtseinführung von Donald Trump ist auch an der Wall Street das Top-Thema. Cash. hat führende Investmentexperten zu ihren Einschätzungen in Bezug auf die Auswirkungen für die Kapitalmärkte befragt.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...