Anzeige
29. Mai 2012, 15:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FFB: iPad-App für Finanzberater

Die Fondsplattform FFB (FIL Fondsbank GmbH), Offenbach, bietet Beratern eine App für Apples iPad an, mit der sie mehr als 8.000 Fonds von mehr als 200 in- und ausländischen Anbietern finden und grafisch aufbereitet vergleichen können.

FFB“Damit ist erstmals eine deutschsprachige Anwendung für das iPad erhältlich, die auf nahezu alle in Deutschland zugelassenen Fonds zugreifen kann. Die Anwendung zielt darauf ab, das Kundengespräch vor Ort zu unterstützen. Mit dem Erfolg von iPad und Co steigt in der Anlageberatung der Wunsch nach zeitgemäßen Beratungstools. Diesem Wunsch kommen wir mit dem FFB-Beratungsassistenten nach, der speziell auf die Bedürfnisse der IFAs und ihren Beratungsprozess zugeschnitten ist”, sagt Peter Nonner, Geschäftsführer der FFB.

“Mit der neuen App unterstreichen wir unseren Anspruch, der Technologieführer im Markt der Depotbanken zu sein. Wir bauen unser Angebot kontinuierlich weiter aus, um unsere Partner auf dem Weg zu effizienterer Beratung unterstützen zu können. Wir liefern das notwendige Handwerkszeug, damit sich Berater in ihrer täglichen Arbeit auf ihr Kerngeschäft, die Kundenberatung, konzentrieren können”, so Nonner weiter.

Die neue Anwendung mit dem Namen FFB-Beratungsassistent soll  die Beratungspraxis der unabhängigen Finanzberater unterstützen, inklusive Sparplanrechner und Depotzugriff. Sie ermöglicht es, Fonds schnell zu finden, gegeneinander oder gegen verschiedene Indizes zu vergleichen und für den Beratungsprozess aufzubereiten. Zudem können die Nutzer der App eigene Informationen hochladen, beispielsweise Zeitungsberichte oder Präsentationen. In einem Modus für Beratungsgespräche können Berater benötigte Informationen individuell zusammenstellen und speichern, um das Kundengespräch vorzubereiten.

Mit dem FFB-Beratungsassistenten können laut Nonner komplexe Sachverhalte live im Kundengespräch barrierefrei, interaktiv und grafisch anschaulich erklärt werden. Zur Dokumentation werden die im Gespräch genutzten Informationen im Hintergrund automatisch zusammengeführt und können direkt vom iPad per E-Mail an den Kunden geschickt werden. Vor dem Versand der Dokumentation können individuelle Hinweise ergänzt werden. Zudem soll die Anwendung den Finanzberatern die Möglichkeit bieten, ihr eigenes Logo in die App zu integrieren.

Die FFB (FIL Fondsbank GmbH) ist Teil der Fidelity-Gruppe und auf das Verwahren von Investmentfondsanteilen spezialisiert. Zielgruppe sind unabhängige Finanzberater, Investmentgesellschaften und Banken. Weitere Infos zur App gibt es unter www.ffb.de/beratungsassistent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...